Anhängerkupplung neu

Alles rund um die Zugfahrzeuge

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, sunshine

Anhängerkupplung neu

Beitragvon Winni » 17/4/2019, 19:58

Hey ho,
ich habe an meinen neu aufgebauten, alten Volvo eine neue AHK gebaut. Da ist der Kugelkopf natürlich noch schwarz lackiert, noch nie benutzt. Was meint Ihr, soll ich da die Farbe etwas runternehmen? Und wie? Nicht, dass ich dann mit der Kupplung ( ASK) vom Wohnie alle Farbe aufnehme und das mir die Schlingerkupplung zusetzt, oder?
Erwachsen werden kann ich morgen auch noch :-)
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12247
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon sebbarca » 17/4/2019, 21:35

Hola, buenos noches!

Ich würd die Farbe abnehmen. Alternativ werden die Beläge der AHK zugesetzt. Ist aber auch kein Drama, aber die kann man wieder säubern.

Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1132
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon Lofottroll » 18/4/2019, 06:24

Winni, hast du eine Antischlingerkupplung am Wohnwagen? Dann unbedingt die Farbe abschleifen. Ansonsten hast du nach kurzer Zeit ständig ein knarzen bei Kurvenfahrt. Und die Bremswirkung ASK läßt nach. Bei normaler Kupplung am Anhänger wäre es nicht nötig.
schöne Grüße von der Elbe

Werner
Unterwegs mit einer völlig sinnlosen SUV-Karre. Ich schäme mich!
Benutzeravatar
Lofottroll
Mitglied
 
Beiträge: 939
Registriert: 3/4/2009, 20:18

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon Winni » 18/4/2019, 06:33

Moin Werner,
ja Antischlinger, dann werde ich mal schleifen. Habe ich mir fast gedacht. Danke für Tipp.
Erwachsen werden kann ich morgen auch noch :-)
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12247
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon Tscharlie » 18/4/2019, 06:38

Mit was schleifst Du. Dat Dinggens soll ja rund bleiben.
Unterwegs mit Duc I oder mit Yamaha und Zelt
Benutzeravatar
Tscharlie
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 10292
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: 85419 Mauern

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon Winni » 18/4/2019, 06:42

Ich überlege gerade, ob ich erst mal den Gartenanhänger dran hänge und damit viele kurven fahre :D
Erwachsen werden kann ich morgen auch noch :-)
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12247
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon Lofottroll » 18/4/2019, 07:00

Im Baumarkt gibt es ein Fließ das schmirgelt. Nimmst du in die hohle Hand uns aus dem Handgelenk drehen. Geht prima.
schöne Grüße von der Elbe

Werner
Unterwegs mit einer völlig sinnlosen SUV-Karre. Ich schäme mich!
Benutzeravatar
Lofottroll
Mitglied
 
Beiträge: 939
Registriert: 3/4/2009, 20:18

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon Winni » 18/4/2019, 07:03

:top:
Muss ich eh hin, gucke mal
Erwachsen werden kann ich morgen auch noch :-)
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12247
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Anhängerkupplung neu

Beitragvon Tscharlie » 18/4/2019, 07:12

Nennt sich Schleifpad.
Nimm ruhig auch das ganz grobe, das kann das Metall nicht angreifen. Dann mit fein nachreiben, so sollte es gehen.
Nur keine Stahlwolle oder Schleif-(Sand-) Papier nehmen.
Unterwegs mit Duc I oder mit Yamaha und Zelt
Benutzeravatar
Tscharlie
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 10292
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: 85419 Mauern


Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast