was für Träume in der Zukunft

Alles rund um die Zugfahrzeuge

Moderatoren: sunshine, Daniel

was für Träume in der Zukunft

Beitragvon Winni » 23/6/2015, 09:43

Jeder von Euch hat ein aktuelles Camper-Fahrzeug, mehr oder minder zufrieden, mehr oder minder genau den eigenen Ansprüchen genügend, und doch hat man immer Träume, oder?
Doch wohin geht die Entwicklung? Bleibt es beim Wohnmobil, gibt es wieder einen Wohnwagen, ist das gemietete Chalet die Zukunft? Oder zurück zum Zelt? Kreuzfahrten oder Hotel?

ich finde das interessant. :ja:

Wir haben auf jeden Fall schon die Camper-Gene, und sind da viel zu tief verwurzelt, ohne Camping sind Urlaube oder freie Zeit nicht denkbar. An sind an sich mit dem alten Eriba sehr zufrieden, haben aber auf verschiedenden Oldtimer Veranstaltungen auch alte Womos gesehen, die durchaus ihren Reiz auf uns haben. Vor allem ältere Hymer-Mobile auf Mercedes-technik finde ich spannend, weil ich die komplett selber warten/ reparieren könnte. So ein Womo würde bedeuten, dass ich mich bei meinen Fahrzeugen mehr den Kleinwagen widmen könnte, die keinen Wohnwagen mehr ziehen müssten. Ich habe ja immer noch einen kompletten NSU-Prinz in Kartons und auf Palette, muss man nur zusammenbauen :ja: und möchte auch einen Cinquecento kaufen und im Winter über zurechtbauen.
Natürlich müsste das Womo eine H Nummer haben, damit wir zu den Oldie Treffs fahren können, und wir könnten uns sowas hier gut vorstellen. Ich hätte auch Lust, sowas zu restaurieren.
http://suchen.mobile.de/wohnwagen-inser ... ted&noec=1


Passend zu den Kleinwagen käme aber evtl. wieder ein Klappfix ins Gespräch, wo man die Zelterei mit abdecken kann.
Also sowas zum Beispiel. .
http://www.ebay.de/itm/Camplet-400-GLX- ... 2a5303594d


Oder es kommt ganz anders, und wir finden doch noch einen bezahlbaren Opel Kapitän für den Touring :lach: :lach:

Auf jeden Fall träumen wir da immer irgendwie rum, aber die nostalgische Schiene wird es schon sein. Wir gucken immer nach entsprechenden Fahrzeugen, wer weiss, vielleicht geht sowas mal ganz überraschend?

Nur einen kompletten Ausbau a la Doris oder Yves kann ich mir gar nicht vorstellen
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13512
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon steyr » 23/6/2015, 10:00

Meine Pläne (Träume) sind folgende. Neues Womo, neuer Wowa, ein Cabrio, ein fetter Allrad Pickup, ein Zeltanhänger von 3dog-Camping, ein BMW Elektroauto, ein Volvo XC90, ein Dieselquad, eine neue Piaggio, ein T5 von Westfalia. ;D
Sonst bin ich aber zufrieden mit meinem Weinsberg weil der jetzt so langsam genauso ist wie ich ihn haben möchte auch wenn einiger finanzieller Einsatz dazu notwendig war. Ziel ist jetztmal den "kaputtzufahren" und so lange zu nutzen bis er abgenutzt ist. Will einfach mal sehen ob man so einen "neuen" Camper genauso alt bekommen kann wie die alten Hymer Wanderdünen die Winni so mag und die es immer noch zahlreich auf den Strassen zu bewundern gibt.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon Winni » 23/6/2015, 10:11

Ja Yves,
Träumen hat ja nichts mit Unzufriedenheit zu tun :top: Mir gefällt mein jetziger Wohnie schon seit 16 Jahren/ 200.000 km. Und ich will ihn auch behalten und freue mich jetzt schon auf den Juli, wenn wie damit loszockeln. Aber wenn man 62 ist, und seine Restlaufzeit betrachtet, dann will man schon noch einige Dinge ausprobieren, mir geht es jedenfalls so. Ich mag das Gefühl nicht, zu sagen: "Das ist jetzt mein letztes Auto"........... ich habe noch eine Endlosliste, was ich eigentlich alles noch mal testen möchte :ja: :ja: :ja: :ja: :ja:
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13512
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon donalfredo » 23/6/2015, 10:29

Wir leben im Moment.
Wir planen nichts groß voraus, unser Leben hat sich schon so oft in verschiedene Richtungen entwickelt, daß wir das in Ruhe auf uns zukommen lassen.
Gesundheit ist das Allerwichtigste, der Rest gibt sich von selbst.

Wir machen jetzt aktiv Camping seit 35 Jahren.
Niemals gezeltet, hatten wir 1980 unseren ersten Wohnwagen und 1984 unser erstes Wohnmobil.
Seitdem gibt es Campingberge- und Täler, mal drei Jahre Wohnmobil, mal 14 Jahre lang Wohnwagen.
Alles hat sein für und wider, wir legen uns niemals nicht fest.

@Yves - das kannst du vergessen.
Schau dir doch die gesamte Technik und vor allem ihre Halbwertzeit an.
Niemand mehr WILL ein Fahrzeug haben, das ewig hält, und die Industrie stärkt das nach Kräften.
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 4390
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon Winni » 23/6/2015, 11:05

Da hat sich wirklich viel geändert, die Welt ist vielfältig geworden, warum soll man jahrelang nur einen "Style" haben, jahrelang das gleiche Auto, jahrelang die gleichen Möbel, jahrelang den gleichen Haarschnitt, alles ändert sich ständig und der moderne Mensch will immer wieder was anderes, auch wenn er am Ende wieder am Anfang steht. jahrelang den gleichen Partner? jede 3. Ehe wird geschieden....und machen wir nicht partiell mit? Habt Ihr noch die 70er/80er Jahre Möbel? Oder Cordhosen mit Schlag?


Das Langzeitfahrzeug hat eigentlich keinen Sinn!!!
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13512
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon Susanne » 23/6/2015, 11:27

momentan sind wir mit unserem wowa, so wie er ist, glücklich und zufrieden. was die zukunft bringen wird? lassen wir auf uns zukommen, weil 1. kommt es ganz anderst, als man 2. geplant/gedacht hatte.
grüßle Susanne
------------------------------------------------------
würde doch jeder gründlich lesen und seine Antwort gründlich überdenken
Benutzeravatar
Susanne
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 3574
Registriert: 4/3/2006, 10:30

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon HD » 23/6/2015, 11:33

Da kann ich donalfredo zustimmen. Ich lebe auch im jetzt.
Vielleicht mache ich es bald wie DaF, wegziehen werde ich nicht wie Rudi mit Gabi, der DUCATO wird in 2-3 Jahren abgestoßen und dann fahre ich vielleicht noch einen gebrauchten T4 Multijet, der noch etwas ans Campen erinnert. Vielleicht ver auch was Anderes.
HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11361
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon Lofottroll » 23/6/2015, 11:42

Ich glaube, winni bereitet uns langsam darauf vor, daß er auf ein WoMo umsteigt. Winni, der eingefleischte Touringer. :D ;)

Wir sind mit dem Zelt angefangen. Danach sind wir 10 Jahre mit 3 verschiedenen Wohnmobilen durch Europa gezuckelt. Nun fahren wir seit 12 Jahren mit 4 verschiedenen Wohnwagen durch Europa. Zunächst genauso wie mit dem WoMo. Heute hier morgen dort. Seit 3 Jahren haben wir unsere Art zu urlauben etwas geändert. Jetzt wechseln wir in 2 Wochen max 1 mal den Campingplatz. Lieber richten wir uns für 2 Wochen auf dem selben Platz ein, und erkunden mit den e-bikes oder dem Auto die nähere und weitere Umgebung.

Und wer weiß vielleicht fahren wir nächstes Jahr wieder mit dem Wohnmobil. Wir sind schon durch alle möglichen Kastenwagen gekrochen. Die sind uns etwas zu eng. Wir sind halt von Platzangebot unseres LMC verwöhnt. Ein Teilintegrierter, das wärs.

Für uns gilt: sag niemals nie. Und wir leben auch im jetzt. Wie schnell es vorbei sein kann, habe ich ja vor 6 Jahren erlebt.
schöne Grüße von der Elbe

Werner
Der sicherste Weg zum Glück ist Camping
Benutzeravatar
Lofottroll
Mitglied
 
Beiträge: 1343
Registriert: 3/4/2009, 20:18
Wohnort: Großraum Hamburg

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon Winni » 23/6/2015, 11:52

mich interessieren auch mehr Eure Träume...nicht so die Pläne. Man könnte doch mal...... :lach: ganz hinten lagert bei uns z.B. noch der Gedanke an einen Bauwagen und einen Trecker...oder mit dem Oldtimer zu den Lofoten, oder mit Zelt und Fiat auf längere Tour in den Süden, mit Fahrrad und Zelt durch Dänemark, oder wandern in Schweden.....eine Endlosliste :lach:
Meine Frau und ich können uns das alles noch real vorstellen.

Auf einem Cp an der Weser haben wir vor wenigen Wochen zwei alte Männer getroffen ( beide über 80!!) die fuhren mit alten Wohnwagen und Traktoren durch das Land. Sie waren gerade wieder auf einer 4 Wochen Tour, nur wenige Km am Tag, aber immer unterwegs. Mir imponieren solche Menschen immer sehr, weil sie sich nicht so hängen lassen, wie so viele Ältere, und schon viele meiner Altersgenossen.

Habt ihr so gar keine irren oder verrückten Dinge, von denen Ihr campertechnisch träumt, die Ihr vielleicht noch gerne machen wollt?

PS. Loffo, über ein Oldi-Womo nachzudenken bedeutet nicht, den ollen Touring wegzugeben :D
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13512
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon platin65 » 23/6/2015, 13:28

Winni hat geschrieben:...... :lach: ganz hinten lagert bei uns z.B. noch der Gedanke an einen Bauwagen und einen Trecker...oder mit dem Oldtimer zu den Lofoten, oder ....


Hallo Winni,
vielleicht so:
http://www.traktortraum-nordkap.de/

oder so

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 72244.html
es grüßt von der Ostalb
Joachim

unterwegs mit Ford C-Max geschoben von Hymer 540
Benutzeravatar
platin65
Mitglied
 
Beiträge: 434
Registriert: 22/1/2009, 18:51
Wohnort: Ostalb

Re: was für Pläne in der Zukunft

Beitragvon Doris » 23/6/2015, 16:08

Winni hat geschrieben:mich interessieren auch mehr Eure Träume...nicht so die Pläne. Man könnte doch mal.....D


Deine Überschrift lautet: was für Pläne für die Zukunft ....

Ich plane nicht weit voraus, bin da eher spontan. Grönland wäre noch ein Traum von mir,oder Spitzbergen, oder auch Norwegen, Schweden,Finnland. Auf den Azoren im freien Meer mit Delphinen schwimmen ist auch noch ein Traum.
Auf alle Fälle möchte ich nochmal ein WoMo bauen, einen Ducato mit Kofferaufbau, 2 m breit. Ein fertiges kann ich mir nicht vorstellen, passt nicht für mich.

Doris
Zuletzt geändert von Doris am 23/6/2015, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Doris
 

Re: was für Träume in der Zukunft

Beitragvon Winni » 23/6/2015, 16:56

Ja, die Überschrift ist falsch, kann ich aber nicht mehr ändern, müsste eigentlich Träume heißen.
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13512
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: was für Träume in der Zukunft

Beitragvon Daniel » 23/6/2015, 20:25

Hallo,

ich hab die Überschrift dann mal geändert
Every day for us something new
Open mind for a different view
And nothing else matters

Gruß vom Niederrhein

Daniel

http://www.doggen-berg.de
Benutzeravatar
Daniel
Moderator
 
Beiträge: 2512
Registriert: 12/7/2006, 10:23
Wohnort: Kamp-Lintfort

Re: was für Träume in der Zukunft

Beitragvon R.Fuller » 23/6/2015, 20:51

Moin,

ich bin seit 2009 Realist.

Da wollte ich mir einen Traum erfüllen und habe meine alte BMW 75/6 hergerichtet, um einen Freund in Cadiz zu besuchen.
Zwischenstop war Frankfurt am Main. Die Tour dorthin war über die Landstraßen toll. Seit 1994 (Geburt von Max) hatte ich die 75/6 nicht mehr gefahren, war eine Art von Annäherung.

Doch leider musste ich die Reise nach Cadiz dann im Flieger fortsetzen, die BMW wurde aus der Tiefgarage geklaut.

Seitdem suche ich bei Ebay nach ihr, denn sie hat ein kleines unscheinbaren Detail. Aber ich habe sie nicht gefunden.

Unser jetziges Gespann ist der Traum, SAAB mit Hobby,beide in der richtigen Größe für zwei.
Beide mit ausreichendem Komfort, bei einer simplen Technik, die noch der Schrauber an der Ecke schafft.
Grüsse aus Hannover
Ralf


Reise mit SAAB 9-5 Bj. 2002, Kombi, Automat, 185PS oder SAAB 9-3 Bj. 1999, Automat, 130PS, Hobby 370 TN Bj. 1992, CADAC CHEF Bj. 2014
R.Fuller
Mitglied
 
Beiträge: 783
Registriert: 10/10/2014, 14:53
Wohnort: Hannover

Re: was für Träume in der Zukunft

Beitragvon donalfredo » 23/6/2015, 21:03

Träume.
Gut, die haben sich reduziert.
Vielleicht liegt das am Alter und den daraus erzielten Erkenntnissen, vielleicht liegt das an der Tatsache, daß in der Berufszeit "nix wie wech, und das so weit wie möglich" aktuell war.
Wir erkennen heute, in was für einem schönen Land wir leben.
Es gab Jahre, da hätte ich mich als Fremdenführer für Frankreich anwerben lassen können, und keine schlechte Figur dabei gemacht.
Und nu?
Nun haben wir realisiert, zu unserer Beschämung teilweise, daß wir uns im Ausland besser ausgekannt haben also zuhause.
Und das wird heute ausgelebt, mal nach Bärlin und seinem Umland, mal ins Saarland oder die Pfalz, jedenfalls wissen wir heute die Schätze unserer Heimat anders zu schätzen als in der Jugend.

Die Träume anderer haben sich bei uns nie eingefunden - ich träume zwar von Neuseeland, wenn ich aber die gehassten Flugzeiten sehe, dann schüttelt mich das schon.
Abenteuer, das ist schön und gut für den, der sich da ausleben kann oder will, aber Stöckchen im Hintern von Zelturlauben haben mich niemals gereizt, und auch Marocco überlasse ich gerne den Anderen.
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 4390
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Nächste

Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast