Senic ?

Alles rund um die Zugfahrzeuge

Moderatoren: sunshine, Daniel

Senic ?

Beitragvon R.Fuller » 25/10/2014, 20:47

Moin,
ich wollte mich eigendlich mit einem kleinen Bericht über die letzten Jahre seit 2009 zurück melden.
Wollte jetzt erstmal hier lesen, bevor ich mich wieder einklinke.

Doch jetzt brauche ich mal Tipps von C-friends.

Mein SAAB kränkelt im Fahrwerk. Motor ist OK, braucht kein Öl, hat sehr gute Leistung, 200km/h schafft er locker. Doch habe ich für Federbeine und Querlenker jetzt 2014 über 2T€ bezahlt, und das Problem ist nich behoben.

Darum dachte ich mir SAAB für 1,5T€ abstossen und dann das:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =199433147

Was haltet ihr davon?

LG aus Hannover R.Fuller
Grüsse aus Hannover
Ralf


Reise mit SAAB 9-5 Bj. 2002, Kombi, Automat, 185PS oder SAAB 9-3 Bj. 1999, Automat, 130PS, Hobby 370 TN Bj. 1992, CADAC CHEF Bj. 2014
R.Fuller
Mitglied
 
Beiträge: 789
Registriert: 10/10/2014, 14:53
Wohnort: Hannover

Re: Senic ?

Beitragvon sebbarca » 25/10/2014, 21:21

Hola, buenos noches, Cowboy aus Leinetown!

Freut mich Dich mal wieder zu lesen. Seit unser Espace mit über 300 000 km den Geist aufgegeben hat sind wir ja auch Scenic-Fahrer. Allerdings kann ich zum befragten Gefährt nichts beitragen, unser Scenic ist neueren Models. Wir sind sehr zufrieden und ich persönlich kenne keinen der mit einem Scenic unzufrieden ist/war. Vielleicht meldet sich ja auch Tom Ruevel, der hatte ein bißchen Pech mit solch einem Modell.

Wellcome back auf jeden Fall!

Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1451
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Boppard

Re: Senic ?

Beitragvon platin65 » 25/10/2014, 21:26

Hallo,

da ich das Fahrzeug nicht kenne, kann ich zum Auto nichts sagen. Allerdings muss man bei Renault immer auf das zulässige Gesamtzuggewicht achten.
es grüßt von der Ostalb
Joachim

unterwegs mit Ford C-Max geschoben von Hymer 540
Benutzeravatar
platin65
Mitglied
 
Beiträge: 434
Registriert: 22/1/2009, 18:51
Wohnort: Ostalb

Re: Senic ?

Beitragvon tomruevel » 25/10/2014, 21:43

Moin,

wir haben/hatten einige Scenic (i und II) in der Familie.

Die insgesamt problemlos waren. Mit Ausnahmen unseres Grand Scenic 1,9dCi. Der hatte erst einen Turboladerschaden bei 90.000km und später bei knapp 140.000km einen Motorschaden. Damit war es das dann.
Insgesamt ein sehr komfortabels und sparsames Fahrzeug in einen nach ganz alltäglichen Äußeren.
Die überlicherweise genannte Probleme mit Fahrwerksaufhängungen, Elektronikprobelemen usw. hatten wir bei keinem Renault. AUch nicht bei den kritischen Baujahren nach dem Jahrtausendwechsel.
Karosseriemäßig seit Mitter 80er auch keine Korrosionprobleme, das ältetste Fahrzeug war 9 Jahre (ein 1987er R 21).

Bei dem Angebot würde ich mal klären ob der ein Wandlergetriebe (mit 4 Fahrstufen) hat oder eine CVT Getriebe.
Beides gab es mit dem offensichtlich unauffälligen 2,0L Benziner.
Das Wandlergetriebe ist, galube das DP4 Getriebe, was einige typische Macken hat/haben soll........

Ach so, mit Caravan am Haken, auch bei voller Auslastung der Anhängelast/Gesamtzuggewicht immer Herr der Lage.

Ergänzung:
In der Beschreibung sind ein paar Dinge aufgeführt, die serienmäßig sind, man aber meine könnte es wären Extras.
Der Ausstattung Avantage war eine ganz einfache Ausstattung mit einigen Details aus höheren Ausstattungen:
Rundum elektrische Fensterheber
CD Radio
Bordcomputer, Servolenkung, Zentralverriegelung (hat jeder Scenic)
Elektrisch verstell- und heizbare Spiegel
Elektrische Parkbremse
Variomodul (verschiebbares Fach zwischen den Vordersitzen)

"Echte" Extras sind der Tempomat (und damit auch das Multifunktionslenkrad) und die Klimautomatik sowie das Automatikgetriebe.
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1322
Registriert: 9/12/2008, 21:20

Re: Senic ?

Beitragvon sebbarca » 26/10/2014, 09:17

Hola, buenos dias!

platin65 hat geschrieben:Hallo,

da ich das Fahrzeug nicht kenne, kann ich zum Auto nichts sagen. Allerdings muss man bei Renault immer auf das zulässige Gesamtzuggewicht achten.


Wieso bei Renault? Das ist doch bei allen beschränkt, oder nicht? Frage an die Fahrschulexperten!

Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1451
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Boppard

Re: Senic ?

Beitragvon Tscharlie » 26/10/2014, 09:33

Nö, bei den meisten nicht. Da ist die Summe der beiden Gesamtgewichte das Höchstgewicht. Z.B Der Panda hat das auch so.

Tscharlie
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi
Benutzeravatar
Tscharlie
Mitglied
 
Beiträge: 10677
Registriert: 4/3/2006, 08:43

Re: Senic ?

Beitragvon platin65 » 26/10/2014, 09:38

Hallo Klaus,

ich schreibe das aus meiner Erfahrung, dass z.b. bei Ford und VW das Gesamtzuggewicht immer sich zusammensetzt aus zulässigen Gesamtgewicht PKw plus Anhängelast bei 12%.
Von Renaultfahrer in meiner Verwandtschaft weiß ich dass das Gesamtzuggewicht eingeschränkt ist.
es grüßt von der Ostalb
Joachim

unterwegs mit Ford C-Max geschoben von Hymer 540
Benutzeravatar
platin65
Mitglied
 
Beiträge: 434
Registriert: 22/1/2009, 18:51
Wohnort: Ostalb

Re: Senic ?

Beitragvon Tscharlie » 26/10/2014, 10:20

Ist auch verständlich "die Franzosen" hatten immer schon relativ kleine Motore im Vergleich, daher begrenzt die Leistung beim Ziehen das Gesamtgewicht.
Jetzt haben auch die deutschen Autobauer das begriffen, dann wird das auch bald hier so sein dass es Einschränkungen beim Gesamtgewicht geben wird.

Tscharlie
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi
Benutzeravatar
Tscharlie
Mitglied
 
Beiträge: 10677
Registriert: 4/3/2006, 08:43

Re: Senic ?

Beitragvon tomruevel » 26/10/2014, 10:57

Moin,

pauschale Aussagen, dass das Gesamtzuggewicht die maximale Ausnutzung von Zuladung im Zugfahrzeug und Anhängelast einschränken stimmen sowieso nicht.

Ford hatte z.B. bei der ersten Baureihe des Mondeo eine Einschränkung.
Bei Volkswagen muß man in den technischen Daten einfach mal das ganz klein Gedruckte lesen. Dort steht sehr versteckt so manche Beschränkung drin (die hohen Anhängelasten sind meist viel auffälliger und vor allem größer abgedruckt).

Der Scenic II hat eine Einschränkung über das Gesamtzuggewicht.
Der Scenic III auch, aber erst nachdem man die Anhängelast um 200kg erhöht hat.
Das alles ist modell- und baujahrabhängig.
Manche Jahrgänge haben auch keien Einschränkungen.
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1322
Registriert: 9/12/2008, 21:20

Re: Senic ?

Beitragvon tomruevel » 27/10/2014, 09:04

Moin,

noch eine Ergänzung.
Es scheint beim Scenic, ebenso wie bei vielen anderen Fahrzeugen, wohl schon mal Probleme mit verstopften Wasserabläufen unter der Frontscheibe zu geben.
Reinigen ist kein Problem.

Vergessen aber sehr wohl.
Dann läuft Wasser in den Innenraum.
Also bei der Besichtigung mal einen Blick in alle Fußbodenfächer werfen. Die stehen als erstes unter Wasser.
Die Folgeschädenn sind meist sehr teuer, weil oft der Kabelbaum in Mitleidenschaft gezogen wird, dort vergammeln die Steckverbindungen.
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1322
Registriert: 9/12/2008, 21:20

Danke

Beitragvon R.Fuller » 28/10/2014, 15:52

Hallo,

natürlich war ich zu spät :nein:

Bei dem Preis hätte ich gleich und unbesehen zuschlagen sollen. Doch ich kannte den Typ nicht, jetzt sehe ich ihn an jeder Ecke.
Habe mich seit Jahren nicht mehr um Autos gekümmert.
Das brauche ich auch in der Zukunft nicht, weil Frau Fuller sagt:" SAAB verkaufen NIE !"
Die fährt den ja im Alltag, ich darf nur im Urlaub oder zum Tanken fahren.

Euch meinen Dank für die Tipps!!!
Grüsse aus Hannover
Ralf


Reise mit SAAB 9-5 Bj. 2002, Kombi, Automat, 185PS oder SAAB 9-3 Bj. 1999, Automat, 130PS, Hobby 370 TN Bj. 1992, CADAC CHEF Bj. 2014
R.Fuller
Mitglied
 
Beiträge: 789
Registriert: 10/10/2014, 14:53
Wohnort: Hannover


Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast