Neue Kraftstoffkennzeichnung

Alles rund um die Zugfahrzeuge

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, sunshine

Neue Kraftstoffkennzeichnung

Beitragvon sebbarca » 11/10/2018, 07:58

Hola, buenos dias!

Meine verschlaffenen Augen entdeckten heute in La Vanguardia ein Thema, daß bisher komplett an mir vorbeigegangen ist. Ich habe inzwischen gelernt, daß Deutschland das auch verschlafen hat und später nachzieht, aber die Camperfriends, die nach dem 12.10.18 in Urlaub fahren sollten dies wissen:
https://www.adac.de/infotestrat/tanken- ... fault.aspx
Um Euch das Spanisch zu ersparen, habe ich den Link zum ADAC eingestellt.

Für mich ist die Verwirrung (die bisher für mich keine war :D ) erst richtig entfacht. Z. B. bezeichnet die Ziffer nach dem B den Gehalt an Biodiesel (bzw. Biokraftstoffgehalt), z. B. B7 oder B10. XTL ist synthetischer Diesel.
Meine Frage bezüglich Diesel: welcher dieser neuen Dieselarten ist für die herkömmlichen Dieselmotoren geeignet? Ich tanke bisher den hier üblichen “gasóleo A” oder in D den ganz normalen Diesel. Wo kann ich denn erfahren welche dieser neuen Bezeichnungen den alten Diesel kennzeichnet?
Ich erinnere an die Debatte als die Biozumischung in den Sprit eingeführt wurde.

Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1079
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona

Re: Neue Kraftstoffkennzeichnung

Beitragvon donalfredo » 11/10/2018, 08:30

Könnte das sein, daß du dich völlig umsonst wunderst?
Ich glaube, daß sich da ein paar EU-Beamte ein Denkmal setzen, und daß an der Tanke alles beim Alten bleibt.
Diesel heißt Diesel, zumindest an der Säule und an der Pistole, und dann gibt es noch Premium oder Super, Hyperdiesel, was weiß ich, gut am Preis zu erkennen.
Ich glaube auch nicht, daß sich urplötzlich die Zahl der Zapfsäulen vervielfacht, aber das wird sich weisen.
Ich persönlich tanke vor dem Winterbeginn mein Wohnmobil mit dem teuren Diesel voll, um, was die Parafinierung anbetrifft, auf der sicheren Seite zu sein.
Man weiß ja nie, was Frau einfällt, und urplötzlich zum Jahreswechsel reisen will, und das dann bei sehr niederen Temperaturen zu Problemen führen kann.

Sollte ich kommendes Jahr tatsächlich meinen GLK abgeben, werde ich einen Benziner leasen, und mich dann mit den für mich völlig ungewohnten Spritqualitäten auseinandersetzen, aber bisher war es völlig Banane, was ich getankt habe, normaler Diesel hat in allen Fahrzeugen immer funktioniert.

Trotzdem danke für den Hinweis, wir werden ab 4. Januar unterwegs sein in deinen Gefilden, und mit Freunden ein Vierteljährchen in Espana verbringen.


Hasta luego ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 3370
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Neue Kraftstoffkennzeichnung

Beitragvon Tscharlie » 11/10/2018, 08:55

Was ist Derv?
Was ist Kerosene?
Was ist ON?
Was ist Motorina?
Was ist Nafta?
Was ist Mazot?
Was ist дизельного топлива?
Alles Bezeichnungen für Diesel in europäischen Ländern.
Da macht es sehr wohl Sinn das einfach mit B7 zu Kennzeichnen.

Denn wenn am Wagen ON steht, will soll ich dann wissen dass ich Nafta tanken soll?

Aber klar, wieder wird an der Idee Europa herumgenörgelt, ist ja soo einfach.
Unterwegs mit Duc I oder mit Yamaha und Zelt
Benutzeravatar
Tscharlie
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 10160
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: 85419 Mauern

Re: Neue Kraftstoffkennzeichnung

Beitragvon HD » 11/10/2018, 12:57

Eines ist mir in Spanien aufgefallen. Gasolina SP95 riecht garnicht nach Benzin. Eher nach Diesel. Aber oh Wunder, mein Auto lief damit.
HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 9952
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Re: Neue Kraftstoffkennzeichnung

Beitragvon sebbarca » 11/10/2018, 14:20

Buenos tardes!

donalfredo hat geschrieben:Könnte das sein, daß du dich völlig umsonst wunderst?
Ich glaube, daß sich da ein paar EU-Beamte ein Denkmal setzen, und daß an der Tanke alles beim Alten bleibt.
Hasta luego ...


Welches Faß habe ich da aufgemacht? :D Oder war die Frage falsch gestellt?

Mit welcher neuen Bezeichnung korreliert der alte einfache, billige Diesel, mit B7 oder B10? Wird dem heutigen Diesel auch schon Biodiesel zugesetzt?

Hasta luego!
Klaus

der beruflich öfter mit EU-Beamten zusammen arbeitet und froh wäre wenn möglichst viele Spanische und Deutsche Beamte so schnell und effektiv arbeiten würden wie eben die EU Kollegen.
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1079
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona

Re: Neue Kraftstoffkennzeichnung

Beitragvon Tscharlie » 11/10/2018, 16:51

Normaler Diesel ist in Deutschland ein B7, das heißt bis zu 7 % RME darf zugesetzt sein.
Unterwegs mit Duc I oder mit Yamaha und Zelt
Benutzeravatar
Tscharlie
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 10160
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: 85419 Mauern

Re: Neue Kraftstoffkennzeichnung

Beitragvon sebbarca » 12/10/2018, 07:58

Hola, gracias!

Das ist die gewünschte Info.

Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1079
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona


Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast