Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

Alles rund um die Zugfahrzeuge

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, gerd, sunshine

Re: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

Beitragvon donalfredo » 7/11/2017, 17:19

Das sind aber schöne "Geschichten", Martin.
Ein 34 PS Käfer mit 90 bis 100 und Ketten bergauf zum Reschen bei hohem Schnee.
Da habe ich den Käfer meiner Frau (1302 mit 44 !!! PS) ganz anders in Erinnerung.
Der hat auf dem Weg zum Reschen fast keine Luft mehr bekommen, und das ohne Schnee.

Ach ja, ich vergaß - du fährst mit deinen Hobeln ja jedem Lamborghini davon :lach: ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 3112
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

Beitragvon Tscharlie » 7/11/2017, 17:31

Nö, aber:
1. geht jeder Pass auch bergab.
2. Auf den Geraden im Inntal geht auch mehr als 100.
3. Hatten wir einen genialen Käferschrauber in München, die Käfer sind gerannt wie Harry (klar relativ :lach: ), deshalb hatte der Käfer auch keine Atemnot unter 2000 m, erst ab da merkte man die fehlende Luft. Ist übrigens bei meinen Zweirädern auch so, lustigerweise bei der 2,7 PS Puch genauso wie bei der 100 PS Yamaha. Bei den 1500 m am Reschenpass hat kein vernünftiges eingestelltes Fahrzeug Probleme.

Aber Du hast sicher recht, der 1302 mit den 44 PS, war sicher der schlechteste Käfer ever.

Und ja, gebe mir einen verschneiten Pass, mit richtig viel Schnee auf der Fahrbahn, dazu einen Käfer mit guten Winterreifen und Ketten hinten, dann kann auch ein "Lambo" antreten :P .
Unterwegs mit Duc I oder mit Yamaha und Zelt
Benutzeravatar
Tscharlie
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 9780
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: 85419 Mauern

Vorherige

Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste