Wohnmobilanfänger-Thread. Fragen und Antworten.

Wohnmobilbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Wohnmobilanfänger-Thread. Fragen und Antworten.

Beitragvon steyr » 19/4/2014, 07:42

klappwohnwagen hat geschrieben:Bis auf einen kleinen fauxpas, ist der Umstieg von der Wohnwagentechnik auf das Wohnmobil gelungen. Der Hebel des Abwasserhahnes war anders eingebaut, als in der Beschreibung. Ich dachte, er sei geschlossen, war jedoch auf. So habe ich am ersten Tag den Rasen unfreiwillig gewässert, aber nicht gedüngt! Es hat aber keiner gemerkt.

Viele Grüße aus Münster



Aufpassen musst Du bei momentanen Temperaturstürzen auch des Nachts wenn Du nicht die Truma laufen hast. Da öffnet sich leicht mal die Frostschutzsicherung am Boiler und der Boiler läuft leer, je nach Lage des Tankes und der Wasserinstallation kann dann auch schonmal viel mehr Wasser auslaufen. Ich hab vor ein paar Stunden das Womo vors Haus gestellt weil der Nachbar um meinen Parkplatz herum mit dem Trecker arbeitet, so hat er mehr Bewegungsfreiheit. Es tropfte auch unter dem Weinsberg und die Sicherung muss wohl in der letzten Nacht aufgemacht haben da hier Bodenfrost herrschte. Bei mir läuft zwar dann nur der Inhalt des Boilers aus und dann ist gut, aber am Anfang wenn man nicht die Erfahrung mit der Truma 4 oder 6 hat, kann einen das schonmal erschrecken.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Wohnmobilanfänger-Thread. Fragen und Antworten.

Beitragvon steyr » 19/4/2014, 07:45

Ach ja, keine Frage wäre zu blöd um hier gestellt zu werden. Ich kenne keinen Camper der nicht schon irgendwelche blödsten Fehler aus Unwissenheit begangen hat und froh wäre wenn man ihm jede Frage beantworten könnte. Einer findet sich immer der einen Tipp hat.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Wohnmobilanfänger-Thread. Fragen und Antworten.

Beitragvon klappwohnwagen » 20/4/2014, 18:53

Hallo Steyr,

die Frostschutzsicherung am Boiler ist mir zwar bei der Einweisung erklärt worden, aber über eine Pfütze unter dem Wagen hätte ich mich bestimmt gewundert. Aber Dank deiner Info habe ich es jetzt abgespeichert.
Auch die vielen Einstellmöglichkeiten des Fords muss ich noch alle ausprobieren. Ich hatte ja noch nie ein Auto mit Klimaanlage oder Tempomat.
Bei der Fleurette hatte ich nur 2 Problemstellen: 1. die Polyplastic - Fenster und 2. die Auflaufbremse. Sonst gab es in 14 Jahren nichts zu reparieren oder einzustellen. Selbst die Tauchpumpe hielt.
Was ich mit dem Unterboden mache, muss ich noch überlegen. Wenn dort sperrige Dinge hin und her fliegen, könnten Lüftungsrohre oder vielleicht auch Kabel beschädigt werden. Von der Seite ist dieser "Keller" durch eine Standardklappe und von innen durch eine Luke erreichbar. Fällt da ein Handy oder ein Schlüssel rein, dann muss ich einen Säugling oder einen Dackel zum apportieren rein schicken. Platz ist da, aber wenig Höhe. Für die Klappstühle und den Tisch reicht die Höhe, genau wie für 2 gestapelte Standardplastikkisten mit Kabelrolle u.a. aus. Letzteres aber nur im Bereich der Sitzbank. Dort reicht die Höhe bist zur Sitzfläche der Bank, die man aufklappen kann. Ein Klapprad hätte ich vielleicht, aber nur von innen, dort hinein bekommen. Dafür habe ich aber einen Fahrradständer. Dort hielten die Räder erstaunlicher Weise recht stabil.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1819
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: Wohnmobilanfänger-Thread. Fragen und Antworten.

Beitragvon oceanline » 21/4/2014, 15:25

Das Problem mit dem Doppelboden und der schweren Erreichbarkeit kleinerer Dinge kenne ich auch.
Bei einer Reparatur der Wasserleitung habe ich einen 27er Maulschlüssel gefunden. Ob der schon ab Werk drin war ? Mir gehörte der nicht.

Damit mir keine Dinge verrutschen ist alles angeschnallt. Auch für die Boxen habe ich Zurrösen eingeschraubt und kann alles mit Spanngurten sichern.

Gruss Uwe
oceanline Unterwegs mit WoMo Frankia A595 und Frau
Denn die Welt ist zu schön um darüber zu fliegen.
Benutzeravatar
oceanline
Mitglied
 
Beiträge: 608
Registriert: 4/3/2006, 08:42
Wohnort: Meinerzhagen


Zurück zu Wohnmobil Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste