Mobile Heizung

Wohnmobilbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Re: Mobile Heizung

Beitragvon schwinge » 12/11/2010, 19:19

Über welchen Zeitraum soll die Übergangslösung denn sein? - Man könnt ja auch ne s2002 nehmen (mit dem Katalytofen würdest Du dich ja auch an der Gasprüfung vorbeimogeln). Die gibbet auch als Vorzeltheizung - und dann nen Seitenwandkamin anklemmen (eben da, wo später die E hin soll). Zum richtigen Zeitpunkt wieder bei eb...... reingesetzt bekommste fast alles (evtl. sogar mehr) wieder. Und größer als nen Katalytofen ist die auch nicht.

Gruß, Rainer
schwinge
 

Re: Mobile Heizung

Beitragvon Doris » 12/11/2010, 19:29

Hallo Rainer,

für eine Übergangslösung sind mir 375 Euro plus Zubehör zu teuer, abgesehen davon, daß wir die im Moment nicht über haben. Die 2002 ist fest angeschlossen, braucht also einen festen Platz, der nicht zur Verfügung steht. Die Truma E2400 kann im Schrank oder Bettkasten verbaut werden.
Den Katalytofen kann ich dahin rollen, wo er nicht stört oder rausstellen, wenn er nicht gebraucht wird und der braucht keine Gasprüfung.
Doris
 

Re: Mobile Heizung

Beitragvon steyr » 12/11/2010, 19:34

Doris, ist noch nicht so lange her da hatte ich inklusive genau dieser Heizung die Du gerne hättest, ne ganze Wohnmobileinrichtung zu verkaufen. Hat damals ein Selbstausbauer alles genommen eigentlich für Umme aber er hatte ein schlechtes Gewissen und liess doch 50 Euro hier. Ich hatte es auch hier und anderswo annonciert aber damals hat's niemanden interessiert.

@Tomruevel
Das was Du da im Kopf hast an Horrorgeschichten betreffend Heizungen im selbstgebauten Womo hält keinen eigenen Erfahrungswerten stand. Da die Womos meist innen mit viel Holz ausgebaut sind kennt man diese Kondenswasserprobleme eher nicht. Mir sind sie im Gegenteil von vielen Erfahrungsberichten von handelsüblichen Wowa oder Wohnmobilisten bekannt. Viele Selbstausbauer haben uralte Holzöfen in ihren Kisten und Heizen damit. Diese Öfen heizen dermassen dass eh, auch wenn es draussen kalt ist, immer für ausreichend Lüftung gesorgt ist. Bei meiner GAsheizung im Steyr zum Beispiel kann ich anhand vieler Entlüftungskonstellationen die Sauerstoffmangelsicherung regelrecht steuern damit sie nicht ausschaltet weil ständig Frischluft vorhanden ist.

Mit der Gefährlichkeit beim Heizen mit solchen Öfen, ist es wie bei der Gefährlichkeit beim Gas. Es gibt ne Menge Hysterie und Panik aber wenn man mit Verstand an diese Sachen rangeht ist es nicht mehr oder weniger Gefährlich als bei den supersicheren Tüvgeprüften Katalogwomowowaheizungen. Also ein bisschen Verstand darf schon unterstellt werden bei Menschen die in der Sache einen eigenen Weg gehen.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Mobile Heizung

Beitragvon Doris » 12/11/2010, 19:52

steyr hat geschrieben:Doris, ist noch nicht so lange her da hatte ich inklusive genau dieser Heizung die Du gerne hättest, ne ganze Wohnmobileinrichtung zu verkaufen.


Ja, ich weiß, aber da hatten wir den Bus noch gar nicht...... ;D , also brauchten wir auch sowas nicht.
Doris
 

Re: Mobile Heizung

Beitragvon steyr » 12/11/2010, 21:26

Ja ist echt schade, ich hätte sie sogar persönlich vorbeigebracht. Aber bei uns ist es auch immer so, uns laufen die wirklich guten Gelegenheiten auch immer davon. Meinem NAchbarn Pier geht es genau andersrum, wenn es irgendwo ne gute Gelegenheit gibt fällt sie dem immer genau in den Schoss. Aber man kann nicht alles haben.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Mobile Heizung

Beitragvon tomruevel » 16/11/2010, 19:46

Moin,

hier wird u.a. behandelt, wie eine Heizung beschaffen sein muss, mit Quellenangabe:

http://www.klappcaravanforum.de/viewtop ... 330#p47253
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1324
Registriert: 9/12/2008, 21:20

Re: Mobile Heizung

Beitragvon Doris » 7/6/2011, 11:29

Nun habe ich tatsächlich eine Heizung bestellt - klein, mobil, mit Sauerstoffmangelsicherung und Thermostat und mit 30 mbar (wird extra umgebaut):

http://www.gasfritzen.de/heatbox-edelstahl-p-1215.html

Grüße, Doris
Doris
 

Re: Mobile Heizung

Beitragvon Doris » 10/6/2011, 14:15

Heute ist sie angekommen. Das kleine Teilchen ist absolut genial! Wenig Platz, gute Heizleistung für den Bus. Und obendrauf auf dem Gitter kann man wahrscheinlich noch Wasser kochen oder Brot toasten :lach: :lach:

Grüße, Doris
Dateianhänge
Heatbox Stirn.jpg
Heat Box oben.jpg
Doris
 

Re: Mobile Heizung

Beitragvon klappwohnwagen » 12/6/2011, 22:14

Hallo Doris,

Die Heizung sieht recht gut aus, der Preis scheint auch gerechtfertigt.

Wird die Heizung einfach bei Bedarf in den Wagen gestellt oder wird sie fest eingebaut?
Ist die Sauerstoffsicherung vertrauenswürdig oder muss man, oder besser die Erben, mit Überraschungen rechnen?

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1819
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: Mobile Heizung

Beitragvon Doris » 13/6/2011, 07:36

klappwohnwagen hat geschrieben:Wird die Heizung einfach bei Bedarf in den Wagen gestellt oder wird sie fest eingebaut?
Ist die Sauerstoffsicherung vertrauenswürdig oder muss man, oder besser die Erben, mit Überraschungen rechnen?


Hallo Klappi,

sie wird bei Bedarf einfach reingestellt.
Da sie laut GA für geschlossene Räume zugelassen ist, gehe ich mal davon aus, daß das vertrauenswürdig ist. ;D

Doris
Doris
 

Re: Mobile Heizung

Beitragvon klappwohnwagen » 13/6/2011, 17:12

Hallo Doris,

vielen Dank für die Info. Für den eigenen Bedarf habe ich mir den Hersteller gebookmarkt.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1819
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: Mobile Heizung

Beitragvon Tscharlie » 13/6/2011, 20:13

Hallo,

klar bei dieser Heizungart muß genug Frischluft im Wagen sein, also Schiebefenster etwas auf, Dachluke öffnen, die Touringfahrer kennen das, ohne Öffnungen erstickt man :rolleyes: . Andernfalls schaltet die Sauerstoffmangelsicherung die Heizung nach wenigen Minuten ab. Ich habe einen Katalytofen (Gas) in meiner Werkstatt, ca 15 m² groß, da schaltet die Sicherung nach 3 Minuten aus.

Mal sehen wie das im Bus ist.

Tscharlie
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi
Benutzeravatar
Tscharlie
Mitglied
 
Beiträge: 10682
Registriert: 4/3/2006, 08:43

Re: Mobile Heizung

Beitragvon schwinge » 20/6/2011, 11:20

Tscharlie hat geschrieben:.......Ich habe einen Katalytofen (Gas) in meiner Werkstatt, ca 15 m² groß, da schaltet die Sicherung nach 3 Minuten aus - Mal sehen wie das im Bus ist.


....und zur doppelten Absicherung gibbet ja auch co-Warner, sind sogar günstiger als die für Propan. Solang Ihr nicht schlaft tuts auch ein brennendes Teelicht auf dem Boden :) .

Gruß, Rainer
schwinge
 

Vorherige

Zurück zu Wohnmobil Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast