Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Caravanbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, sunshine

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon HD » 7/6/2016, 18:03

Hätte, hätte, Fahrradkette.
Wer hier ohne Fehl, der werfe den ersten Stein.
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 9960
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Winni » 7/6/2016, 19:11

Witzig, da hat so jeder seine ganz eigenen Erfahrungen. :lach:


Ich kaufe am liebsten bei Privatleuten, egal ob ein Fahrzeug, einen gebrauchten Rasenmäher oder eine Waschmaschine, wwir haben auch unser Haus von privat gekauft.
Wenn man sich die Leute ansieht, die Umstände in denen sie leben, betrachtet, die Art und Weise, wie sie ihr Angebot anpreisen, dann muss man häufig das Objekt der Begierde gar nicht groß besichtigen. Man sieht, welche Pflege oder Nichtpflege dem Ding zu Teil gekommen ist.

Jemand, der mir sagt, ein Auto sei nur ein Gebrauchsgegenstand, von dem brauche ich kein Auto kaufen, auch wenn der noch so glänzt, mit der Einstellung ist der auch damit umgegangen :cool: Und eine Garage, in der 5 leere Ölkanister stehen sagen mehr über einen Motor aus, als eine lange Probefahrt oder ein gestempeltes Scheckheft:lach:

Und die Kinderschaukel im Garten, drei Kinderräder vorm Haus sind eigentlich auch schon ein Ausschlusskriterium :top: und erklären die Flecken auf den Sitzen.

Beim Händler bekommt man das alles gar nicht mit, da wird gelogen und geschönt, die Fahrzeuge sind aufbereitet, und man kann sich nicht selber ein Bild machen. Die Flecken auf den Rücksitzen sind zwar weg, aber die Gurte vom 100fachen Gebrauch der Kindersitze rollen sich trotzdem nicht mehr gescheit auf.

Ich beobachte solche Dinge sehr genau und wenn etwas nicht stimmig ist, dann gehe ich auch wieder, mit unseren Fahrzeugen haben wir so noch nie Pech gehabt. meine Frau wundert sich immer, dass ich z.B. ein Auto kaum anschaue, da reicht mir ein einziger Blick, aber das Drumherum ist wichtig :cool: :cool:

Bei unserem Wohnwagen damals hat uns der Vorbesitzer ( er hatte den Wohnwagen neu gekauft und dann 16 Jahre besessen) erst zum Essen eingeladen in seiner Wohnung, weil er wissen wollte, ob wir überhaupt zu seinem Wohnwagen passen. Da braucht man dann gar nicht mehr im Staukasten nach Schimmel suchen :top: :top:


Michelle, ich hoffe sehr, dass du diese Kiste wieder abgeben kannst.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12093
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Michelle » 8/6/2016, 07:30

Moin moin zusammen!

Gestern, als mein RA da war, fiel mir ein Felsbrocken vom Herzen....die Angst und Anspannung legten sich!

Nachdem er sich hat alles zeigen lassen, selbst in dem WW war und alle Stellen angefasst hat, war die Lage für ihn klar. Er sagte mir, dass "im Normalfall" dem Verkäufer die Möglichkeit gegeben werden muss, fachmännisch nachzubessern, in diesem Fall aber die Nachbesserung sinnlos wäre, da in dem Bereich (Bug) das komplette Mobiliar ausgebaut und teilweise erneuert werden müsste. Das würde wirtschaftlich in keinem Verhältnis stehen! Also, wird er diesen Schritt "überspringen" und gleich die Rückabwicklung verlangen...natürlich mit Inanspruchnahme der mir entstandenen und zukünftig entstehenden Kosten (Anmeldung beim Verkehrsamt, Rückführung, etc.).

Ich hatte dem RA auch die Originalanzeige des Verkäufers zukommen lassen. Er sagte: "....schon da fing die arglistige Täuschung an, den, den WW mit einer Benotung von 2(+) anzupreisen und nicht anzugeben, dass Undichtigkeiten vorhanden sind, ist schon an Betrug grenzend!"

Ich habe mir erlaubt, dem RA ein Zitat aus HD's posting zu schicken:

"Der bestimmungsmäßige Gebrauch eines Wohnwagens ist fahren und auf Campingplätzen im Freien campen.....sonst hätte der Verkäufer den WW als Bastelobjekt benennen müssen...."

Auch unser Freund, der bei der Abholung mit mir dabei war, hat mir versichert, dass er im Falle einer Klage, als Zeuge zur Verfügung steht....der Werkstattmeister ebenso.

Tja, ich wandele das Sprichwort etwas um: "....wer keine Sorgen hat, macht sich welche..." :/

Bin nun gespannt, wie und vor allem wann der Verkäufer reagiert!

Ich wünsche allen einen schönen Dienstag.

Eure
Michelle
...Wasser dehnt sich bei Kälte aus..Menschen bestehen zu 80% aus Wasser...also...ich bin nicht dick, mir ist nur kalt!
Benutzeravatar
Michelle
Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: 28/5/2016, 07:21
Wohnort: 21244 Buchholz in der Nordheide

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon steyr » 8/6/2016, 07:40

Keine Fehler zu machen ist total langweilig. :D Mach dem Verkäufer die Hölle heiss, der wird schon sehn was es bringt Mädels zu enttäuschen und zu ärgern ;)
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3654
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Michelle » 8/6/2016, 07:55

Mache ich Yves! :ja:
...Wasser dehnt sich bei Kälte aus..Menschen bestehen zu 80% aus Wasser...also...ich bin nicht dick, mir ist nur kalt!
Benutzeravatar
Michelle
Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: 28/5/2016, 07:21
Wohnort: 21244 Buchholz in der Nordheide

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Touringgit » 8/6/2016, 07:55

Michelle hat geschrieben:@ HD, der Verkäufer hat im Kaufvertrag zwar eine einjährige Gewährleistung eingetragen, hat aber auch den Satz darin geschrieben:
" Wagen muss unter Dach stehen, da er nicht 100%ig dicht ist."

Jetzt klarer?


Moin,

damit ist (für mich) doch alles gesagt.

Unsere Erfahrung zum Gebrauchtwagenkauf beim Händler: Auf der Suche nach unserem VW T4 (ca. 1 Jahr) haben wir zunächst viele Händler abgeklappert, sind dafür viele Hundert Kilometer gefahren, bis uns endlich auffiel, dass keiner von denen bereit war, offiziell an Privatleute zu verkaufen. Und zwar nur, um die Gewährleistungspflicht zu umgehen. Darüber wurde offen geredet. Somit bleibt für den Händler nur der Verkauf für den Export oder an Gewerbetreibende, denn dabei gibt es keine Gewährleistungspflicht. Nicht selten wurde daher vom Händler vorgeschlagen, sich im Vertrag als Gewerbetreibender auszugeben. Oder einer sagte klipp und klar folgendes: "Ja, ich verkaufe an Sie als Privatmensch. Ich versichere Ihnen mündlich, der Wagen ist voll in Ordnung. Aber in den Vertrag schreibe ich Ihnen einen Motor- und Getriebeschaden rein, damit Sie mir nachher nicht damit im Rahmen der Gewährleistung ankommen. Denn das kann ich mir nicht leisten ..." Wir haben in allen Händlerfällen dankend abgelehnt und letztendlich doch bei Privat gekauft.

Ich hoffe, der RA hat hinsichtlich der Rückabwicklung wegen arglistiger Täuschung Erfolg.
Schöne Grüße
Touringgit
Benutzeravatar
Touringgit
Mitglied
 
Beiträge: 655
Registriert: 5/3/2006, 21:45
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon bieber » 8/6/2016, 09:32

Das sind ja unglaubliche Geschäftspraktiken! Sehr interessant, das mal mitzukriegen hier!

Glückwunsch, Michelle, hoffentlich taugt der RA was, aber da besteht ja erst mal kein Grund zum Zweifeln. Das wird schon!
Man kann alles fragen. Aber mit der Antwort muss man dann auch leben. (Frei nach D.Hansen)
bieber
Mitglied
 
Beiträge: 808
Registriert: 7/3/2006, 12:06

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Doris » 8/6/2016, 09:40

bieber hat geschrieben:Das sind ja unglaubliche Geschäftspraktiken!


Das sehe ich nicht so, wenn das offen kommuniziert wird. Wenn ein seriöser KFZ-Händler auf alle Fahrzeuge, die er bei Neukauf in Zahlung nimmt und oft ja gar nicht kennt, ein Jahr Gewährleistung geben würde, wäre er wohl bald pleite oder die Autos wären so teuer, daß sie niemand kaufen würde.
Deshalb haben die meisten Händler einen "Polen" an der Hand, der regelmäßig kommt und die Fahrzeuge abholt. Oder er verkauft in Kundenauftrag, was dann wieder einem Privatverkauf gleichkommt, da der Verkäufer dann der alte Besitzer ist.

Bei einem Wohnwagen sehe ich das ein wenig anders, da das Risiko für den Händler überschaubar ist, da kein Motor, kein Getriebe und sonstige Verschleißteile. Der Händler von Michelle hat ja auch preislich noch ziemlich zugelangt.

Doris
„Auge um Auge .... - und die ganze Welt wird blind sein.“
Mahatma Gandhi 
Benutzeravatar
Doris
Mitglied
 
Beiträge: 1614
Registriert: 10/10/2006, 12:39

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Winni » 8/6/2016, 14:43

Ich bin mal gespannt, was am ende bei rauskommt :cool: :cool: :cool:

Schön wäre es, wenn Michelle einfach zu ihrem Traumwohnwagen käme und zum Campen.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12093
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Michelle » 8/6/2016, 16:35

Danke Winni, das hast du lieb gesagt
...Wasser dehnt sich bei Kälte aus..Menschen bestehen zu 80% aus Wasser...also...ich bin nicht dick, mir ist nur kalt!
Benutzeravatar
Michelle
Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: 28/5/2016, 07:21
Wohnort: 21244 Buchholz in der Nordheide

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon 68ery » 9/6/2016, 06:01

Touringgit hat geschrieben:Ich hoffe, der RA hat hinsichtlich der Rückabwicklung wegen arglistiger Täuschung Erfolg.

Soweit gschildert, sehe ich keine wirkliche Arglist.
Mal sehen, wie das ausgerht.

Zum 14-Tage-Rückgaberecht: Wird ja mitunter für geworben - macht dieser Händler vernmutlich auch. In diesem Fall hat er das offensichtlich ausdrücklich ausgeschlossen. Da verstrtömt der Braten doch einen ziemlichen Geruch, der in die Nase hätten kriechen können.

Niemand muss einen fairen Preis machen - ich verkaufe meine Gebrauchten stets so teuer wie möglich (nicht unbeding fair - aber ehrlich; das ist nicht das gleiche).

Viel Glück.
Wlad
68ery
Mitglied
 
Beiträge: 140
Registriert: 2/6/2016, 19:48

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon tomruevel » 9/6/2016, 08:42

Michelle hat geschrieben:2. Er gibt mir "eine ganze Stange Geld zurück (habe immerhin 8 T dafür bezahlt...hoffe, ihr schreibt mich nicht für verrückt. ..)


Moin,

wußte ich doch, dass ich etwas vom Preis gelesen hatte.

Wie schon geschrieben ist ein Preis in dieser Höhe für einen Hubdachcaravans dieses Alters durchaus üblich.
Aber nicht in diesem Zustand.
Der Zustand muß dann so sein, dass der Caravan keine großen Mängel hat und ohne Baustellen nutzbar ist.

Insofron könnte man schon auf die Idee kommen, dass der Preis Wucher (weil er absolut überhöht erscheint in Bezug auf den Zustand des Fahrzeugs) sein könnte.
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1025
Registriert: 9/12/2008, 21:20

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon steyr » 9/6/2016, 08:44

Wenn ich ganz ehrlich bin ärgert mich an dieser ganzen Geschichte eines am meisten, ein Schema das ich in der eigenen Familie schon viele Male miterleben musste. Das Opfer ist eine Frau und genau hier sehe ich auch die Arglist. Seit die Väter in unserer Familie gestorben sind erleb ich solche Situationen wo Verkäufer und Handwerker versuchen die Frauen über den Tisch zu ziehen wo es nur geht. Ja ich weiss ich begeb mich auf dünnes Eis wenn ich hier die Frauen hinstelle als wären sie Blöder als wir Kerle, aber das mache ich nicht wirklich,wer mich kennt weiss ich dass ich für Emanzipation stehe und das auch mein ganzes Leben lebe. Aber Frauen "funktionieren" anders und gewiefte Verkäufer haben das schnell raus und wissen wo sie die Hebel ansetzen können.

Nachdem mein Vater gestorben war und meine Mutter anfangs 50 vieles an ihrem Haus renovieren liess, neue Fenster, neue Fassade, neues Dach, Küche, Elektro usw., wollte ich eigentlich dass Sie das alles selbstständig regelt um wieder etwas mehr Selbstvertrauen zu gewinnen. Aber weit gefehlt, jedesmal wenn sie mit einer Firma zu tun hatte musste ich irgendwann eingreiffen und Präsenz zeigen und dann wurden plötzlich Fehler eingestanden bei Berechnungen, beim Materialeinsatz, bei der Dauer der Arbeiten usw. . Bei der Schwiegermutter und meiner Schwägerin lief es ebenso. Da bekamen die Mädels Sachen aufgetischt die teils haarsträubend waren, Manipulationen hauptsächlich über Angst und Panikmache aber auch manchmal wie das verführerische Flüstern einer Schlange: "das können sie sich doch mal gönnen, das muss es ihnen doch wert sein, wenn sie bedenken wie sie dastehn gegenüber den Nachbarn......." Manchmal hab ich mir Kostenvoranschläge angeschaut und hatte das Gefühl ich müsste gleich jemanden umbringen.

Schliesslich war unsere Vorgehensweise dann immer dieselbe für nächste Projekte. Die Mädels haben mit Handwerkern Kontakt aufgenommen, die Geschäftsleute witterten satten Gewinn bei alleinstehenden Frauen und dann beim zweiten Orsttermin stand plötzlich Dickie als Geschäftspartner an der Tür und alles war dann auf einmal ganz anders. Deshalb ärgert es mich heute immer noch ganz besonders wenn ich höre dass wiedermal eine Frau so dermassen über den Tisch gezogen wurde. Kerle sind einfach oft so gepolt. Ich erlebe es auch in unserer Ehe oft und sogar gestern wieder auf der Bank. Wir kommen da an und wir stellen uns vor. Der Typ schaut die ganzen zwei Stunden nur mich an und spricht mich an, nur mich obwohl es eigentlich um meinen Sohn geht und die finanzielle Absicherung seines Kredits allein auf dem Geld das meine Frau erarbeitet hat, beruht. Ich muss dem ständig sagen dass er bitte meine Frau als Finanz und Geschäftspartner ansprechen soll weil Sie bei uns der Geldverdiener ist. Ebenso passiert es wenn wir einen neuen PC, Laptop usw. kaufen, wir gehen ins Geschäft und ich sag sofort wer in der Sache die Gesprächspartnerin und Spezialistin ist, aber nein ich bin der Mann und meine Frau wird total ignoriert.

Nicht dass meine Grosse mich als Beschützer braucht, nach 40 Jahren im Bankgewerbe weiss Sie schon sich zu wehren, aber mir selbst als emanzipierter Mann ist das peinlich immer wieder daneben zu stehen und diese Situation miterleben zu müssen. Wenn ich in ein Geschäft komme braucht es nur Augenkontakt mit einem Verkäufer und ich werde bedient, ich beobachte so oft in Geschäften Situationen wo Frauen erst richtig laut werden müssen eh sie von so eingebildeten Schnöseln wahrgenommen werden und dann kommen erst immer wieder solche blöden Bemerkungen wie man sie auch von Männern her genug kennt. :rolleyes:
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3654
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Susanne » 9/6/2016, 09:29

Michelle, ich drück dir die daumen, dass es gut ausgeht und ihr dann einen super tollen wowa für euch findet
grüßle susanne
------------------------------------------------------
würde doch jeder gründlich lesen und seine Antwort gründlich überdenken
Benutzeravatar
Susanne
Moderatorin
 
Beiträge: 2663
Registriert: 4/3/2006, 10:30

Re: Dichtigkeit bei Trigano Rubis 430, Bj. 2004

Beitragvon Touringgit » 9/6/2016, 14:48

68ery hat geschrieben:
Touringgit hat geschrieben:Ich hoffe, der RA hat hinsichtlich der Rückabwicklung wegen arglistiger Täuschung Erfolg.

Soweit gschildert, sehe ich keine wirkliche Arglist.
Mal sehen, wie das ausgerht.

Zum 14-Tage-Rückgaberecht: Wird ja mitunter für geworben - macht dieser Händler vernmutlich auch. In diesem Fall hat er das offensichtlich ausdrücklich ausgeschlossen. Da verstrtömt der Braten doch einen ziemlichen Geruch, der in die Nase hätten kriechen können.

Niemand muss einen fairen Preis machen - ich verkaufe meine Gebrauchten stets so teuer wie möglich (nicht unbeding fair - aber ehrlich; das ist nicht das gleiche).

Viel Glück.


Ich selbst sehe die Arglist - nach dem bisher hier geschriebenen - auch nicht. In dem Vertrag hat sich der Verkäufer offensichtlich nach mehreren Seiten hin abgesichert. Aber der RA sieht da wohl mehr, er hat auch mehr Informationen schwarz auf weiß (Vertrag, Verkaufsanzeige) zur Verfügung; und wenn er es mit Arglist versuchen will, dann kann man ja hoffen, dass es funktioniert.
Schöne Grüße
Touringgit
Benutzeravatar
Touringgit
Mitglied
 
Beiträge: 655
Registriert: 5/3/2006, 21:45
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Caravan Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron