Rückfahrkamera

Caravanbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, sunshine

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon Winni » 23/2/2015, 22:32

ja, ich werde das ans Licht anschließen, die Camera hat keine große Amp-Leistung.

Ich habe eben gelesen, dass es Kameras gibt, die das Signal per Kabel bis zum Gaskasten leiten, und erst dort kommt der Funksender hin. Dann sind es nur rund 4 Meter zum Empfänger.

Das Display/ Empfänger kommt einfach in den Zig-anzünder
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12093
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon donalfredo » 23/2/2015, 22:35

Zur Kamera in der Nummerschildhalterung nur ein Wort - du brauchst eine Perspektive, um Abstände gut einschätzen zu können, wenn du alleine unterwegs bist.
Das leistet nur eine Kamera, die möglichst weit oben angebracht ist und nicht auf Kühlerhöhe ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 3374
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon Winni » 23/2/2015, 22:44

ja, schon klar, ich suche sowas in der Größe der Nummernschildkamera, was ich in/ an der oberen Kederleiste unauffällig anbauen kann.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12093
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon steyr » 23/2/2015, 23:48

donalfredo hat geschrieben:- du brauchst eine Perspektive, um Abstände gut einschätzen zu können, wenn du alleine unterwegs bist.
.


Deshalb gibt es bei diesen Kameras eine "Rasterung" die im Display anzeigt wie die Abstände sind. Meist in drei verschiedenen Farben wird das angezeigt und wenn Du bei Rot angekommen bist krachts ;)
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3654
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon donalfredo » 24/2/2015, 08:50

Das funzt aber nur bei perspektivischer Sicht und nicht direkt ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 3374
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon Pappabaer » 26/2/2015, 15:28

Bin auch an dem Thema für den großen Neuen....

aber von der AEG hört man allerdings nichts Gutes...schein wohl nicht ganz dicht zu sein - von Kondenswasser bis zum Totalausfall
mein Leben ist zu kurz um mich mit Dummköpfen zu streiten...

unterwegs mit nem LMC musica 560e hinter dem Mondeo 2.2TDCI...
Pappabaer
Mitglied
 
Beiträge: 908
Registriert: 17/8/2007, 08:15
Wohnort: in einem unbesiegbaren Dorf mitten in Hessen

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon Winni » 26/2/2015, 17:24

Ja ich suche da auch eigentlich was ganz Spezielles, ich möchte eine Kamera, die in das Heckfenster kommt ( also hinter die Scheibe) und die muss ohne Verkabelung vom Wohnwagen zum Zugfahrzeug Bilder liefern, also per Funk. Und preislich irgendwie im Rahmen, sonst ist es mir das auch wieder nicht wert. Ist je eh mehr eine Spielerei. :top:
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12093
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon steyr » 26/2/2015, 20:31

Von mir könntest Du jetzt Kamera und Bildschirm allerdings alles kabelabhängig für Umme bekommen. Bildschirm Waeco und Kamera von Camos. Alles eigentlich in perfekter Bildqualität, Kamera zeigt nur spiegelverkehrt an. Um ein neues Kabel müsstest Du dich aber selbst kümmern denn da konnte für die neue Kamera das alte Kabel im Weinsberg genutzt werden.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3654
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon donalfredo » 26/2/2015, 20:49

Die (spiegelverkehrte) Darstellung war bei allen Monitoren, die ich kenne, per Menü umstellbar ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 3374
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon steyr » 26/2/2015, 20:54

Nur bei diesem nicht ;)
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3654
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon Winni » 26/2/2015, 21:15

ja, nettes Angebot, :top: :top: :top: :top: :top: aber ich kann nur eine komplett kabellose Kamera verbauen, weil der Oldi-Wohnwagen nur eine 7polige Steckdose hat, da ist nichts frei, und ich ziehe den Wohnie auch mit versch. Fahrzeugen, die müsste ich dann jeweils alle mit entprechendem Kabel ausrüsten, und genau das möchte ich nicht.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12093
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon HD » 26/2/2015, 21:58

Auch eine höherpolige Steckverbinung würde nix nützen, du brauchst ein Koaxialabel um die Sendefrequenz übertragen zu können.
Dazu sind spezielle Koaxialstecker notwendig

Google mal nach Louis Funk Rückfahrkameras und sieh dir die Bewertungen an.
Sind mittleres Preissegment, haben lange Erfahrung damit.
HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 9960
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Re: Rückfahrkamera

Beitragvon klappwohnwagen » 27/2/2015, 15:43

eine Kamera, die in das Heckfenster kommt

Hallo Winni,

in meiner damaligen Fleurette hatte ich eine Babyphone-Kamera mit Tesa an die Scheibe geklebt. Der Empfänger klemmte im Aschenbecker des Astra fest. Der Empfänger wurde mit 12V versorgt, der Sender mit Kamera lief über den eingebauten Akku (3xAA).
Man konnte sehen, ob hinten die Straße frei ist und ob an der Ampel hinter dem Wohnwagen den Verkehr beobachten.
Jetzt habe ich eine Kamera von Luis.
http://shop.luis.de/rueckfahrkamera/lui ... hwarz.html

Die funktioniert bei Tag und Nacht und hat zwei Objektive. Aber beim Rückwärtsfahren ist sie noch nicht so optimal. Vielleicht liegt es auch am Neigungswinkel, den ich noch mal justieren muss.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1646
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Vorherige

Zurück zu Caravan Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron