Mit oder ohne Reservereifen

Caravanbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon klappwohnwagen » 25/6/2014, 22:01

Hallo Camper,

ja, ich habe wirklich Glück gehabt!
Das Problem war 1.: Ich hatte den Reservereifen im Keller vergessen. 2. Als ich den Schaden begutachten wollte, stand der Wohnwagen immer mit der defekten Stelle direkt auf dem Boden! Auch zu Hause konnte man nichts sehen. Erst eine Demontage brachte Klarheit.
Wenn ich doch mal immer nur 100km/h gefahren wäre, dann könnte ich heute besser schlafen! :D Mein örtlicher Reifenhändler hat den Reifen gleich "sichergestellt" für Schulungszwecke des Nachwuchses.
Beim Sommerurlaub hatte ich den Ersatzreifen aber mit!

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1807
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon Susanne » 26/6/2014, 14:43

unsere Reifen sind auch max. 5 - 6 jahre alt, fordert schon die 100er zulassung. und wir bordsteine mögen wir auch nicht überfahren, allerdings lässt es sich nicht immer vermeiden, in frankreich bei der ausfahrt aus einem sehr, sehr engen kreisverkehr kam uns ein traktor ziemlich weit links entgegen. um einen zusammenstoß zu vermeiden, blieb nur das gespann nach rechts zu ziehen, was leider die überfahrt eines hohen bordsteines bedeutete. ich hatte schon angst, dass es den unterboden erwischt hat, aber gsd ist nichts passiert, auch der reifen hat es wohl nicht übel genommen, er hielt noch 2 jahre durch (wurde aber schon kontrolliert).
grüßle Susanne
------------------------------------------------------
würde doch jeder gründlich lesen und seine Antwort gründlich überdenken
Benutzeravatar
Susanne
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 3566
Registriert: 4/3/2006, 10:30

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon Pappabaer » 15/7/2015, 08:52

Ich hab mir jetzt für den neuen ein Reserverad besorgt....

...nach dem ich jetzt weis, wie viel Aufwand es gemacht hat den passenden Reifen zu bekommen, möchte ich mir nicht vorstellen was da im Ausland passiert...

...da ist mir mein Urlaub "Mehrwert" :lach:
mein Leben ist zu kurz um mich mit Dummköpfen zu streiten...

unterwegs mit nem LMC musica 560e hinter dem Mondeo 2.2TDCI...
Pappabaer
Mitglied
 
Beiträge: 907
Registriert: 17/8/2007, 08:15
Wohnort: in einem unbesiegbaren Dorf mitten in Hessen

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon traveller » 17/7/2015, 06:56

Also wir haben uns jetzt für die nächste Reise ein Reserverad geholt, da es dieses Mal auch etwas mehr Kilometer zu fahren sind. Meine Frau hat mir über http://www.mydays.at/erlebnisgeschenke/kurzurlaub einen Kurzurlaub in Kärnten geschenkt und da wir aus Schleswig kommen und das Ganze mit dem Wohnmobil antreten, ist die Mitnahme eines Reserverads m. E. unerlässlich.
Reisen macht den kopf frei!
Benutzeravatar
traveller
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 17/7/2015, 06:43

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon sebbarca » 21/7/2015, 15:16

Hola, buenos tardes!

Immer mit Reservereifen, aber mit Luft!!!! Uns ist vor 1,5 Wochen kurz vor Belfort ein Caravanreifen geplatzt. Wir haben wohl irgendetwas reingefahren, den schleichenden Luftdruckverlust nicht gemerkt und dann ist er halt geplatzt. Reservereifen hatten wir, aber uralt, und nach mühevoller Montage mekten wir, daß er keine Luft mehr hatte. Vom Pannenhelfer haben wir etwas Luft "bekommen" und sind dann 2 km bis zur nächsten Raststätte gehumpelt (Pannenhelfer mit seinem LKW als Rückendeckung).

Die Reservereifen sind aber blöd befestigt, die Luft kann ohne Ausbau kaum geprüft werden.

Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1445
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Boppard

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon HD » 21/7/2015, 15:36

Wie wäre es denn damit?
http://shop.auswuchtwelt.de/Ventilverla ... 40mm-460mm

Sollte es auch von ATU billiger geben. Oder mal nach Mass beim Reifenhandel fragen.

Sollte aber was vernünftiges sein, der Druck seht ja dauernd an.
HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11332
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon Pappabaer » 25/7/2015, 13:12

So Ersatzradhalter ist unter dem Wohni montiert Reifen liegt drauf...Ventilverlängerung ist dran...dann stell ich ihn mal in Winterquartier... :-(
mein Leben ist zu kurz um mich mit Dummköpfen zu streiten...

unterwegs mit nem LMC musica 560e hinter dem Mondeo 2.2TDCI...
Pappabaer
Mitglied
 
Beiträge: 907
Registriert: 17/8/2007, 08:15
Wohnort: in einem unbesiegbaren Dorf mitten in Hessen

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon traveller » 5/9/2015, 17:46

HD hat geschrieben:Wie wäre es denn damit?
http://shop.auswuchtwelt.de/Ventilverla ... 40mm-460mm

Sollte es auch von ATU billiger geben. Oder mal nach Mass beim Reifenhandel fragen.

Sollte aber was vernünftiges sein, der Druck seht ja dauernd an.
HD

Ohja, das ist eine Idee!
Reisen macht den kopf frei!
Benutzeravatar
traveller
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 17/7/2015, 06:43

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon HD » 9/7/2016, 16:07

Hallo,,beim Kastenwagen bisher war der Ersatzreifen unter dem Heck, schwer zugänglich, daher nur 1x jährlich durch drunterkrabbeln kontrolliert. Immer ok. Außer einer Spaxschraube und langsamen Druckverlust ist nix passiert, der Reifen konnte unterwegs aufgepumpt werden und im Reifenbetrieb repariert werden. War gut, dass es nicht Wochenende war.

Mein jetziger WW hatte keinen Ersatzreifen warum auch immer, aber eine Aufnahme dafür im Gaskasten. Eine Felge günstig ersteigert, Decke drauf und nun hab ich wieder einen. Ich fahre nie ohne Ersatzreifen. Aus Erfahrung.
Der Neue Ford Grand cmax gibt es auch ohne Notrad und Wagenheber. Mit kostet 60 Euro mehr.
Was glaubt ihr, was ich genommen habe?
Ich halte nicht viel von einem Notrad, aber besser ein Notrad als gar kein Ersatzrad. Ich werde es später gegen ein vollwertiges Ersatzrad tauschen. Auch der passende Wagengeber ist mir wichtig.

HD - nie ohne Ersatzrad.
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11332
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon Winni » 9/7/2016, 17:49

Oh, gutes thema, muss mal nach meinem reserverad unterm wohnwagen schauen, lange nicht gemacht.
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13485
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon morgenröte » 9/7/2016, 18:11

Wohnwagen nur mit reserverad. Die reifen gibt's nicht an jeder Ecke und lãstig ist es irgendwo vor ner Werkstatt zu campieren, bis der passende reifen kommt. Hat man einen dabei, geht das Wechseln mit Hilfe des adac schnell. Nur Luftdruck regelmäßig mit kontrollieren. Bei uns liegt der Reifen im Kofferraum verzurrt und in der Felge plaziere ich Kleinkram. Spart Raum im deichselkasten für dreckige Dinge, die mir nicht ins Innere des Fz sollen.

Ich brauche oft neue Reifen, den letzten vor zwei Wochen wegen einer eingefahrenen schraube. Unser Fahrschul Mercedes hat nicht mal ein notrad, so was kostet selbst bei gängigen Formaten schnell nen halben Tag.

Gruß Andrea
Benutzeravatar
morgenröte
Mitglied
 
Beiträge: 1920
Registriert: 5/3/2006, 12:55
Wohnort: Braunschweig

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon kpb » 14/7/2016, 17:39

Diesen Reifen musste ich im Oktober 2015 wechseln.
Pannenspray hätte wohl kaum gereicht.
Dateianhänge
15-Spätsommer 01.jpg
15-Spätsommer 07.jpg
Gruß
Klaus

unterwegs mit Hymer Eriba Nova 540 LE hinter BMW X5 Xdrive 3.0d
"Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist." (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
kpb
Mitglied
 
Beiträge: 298
Registriert: 4/3/2006, 15:58
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon steyr » 14/7/2016, 18:58

:eek: bist Du mit angedrücktem Mover gefahren ?
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon Lofottroll » 14/7/2016, 19:52

Seit 25 Jahren mit Wohnmobilen und Wohnwagen unterwegs. Ich hatte noch nie ein Reserverad dabei, brauchte aber auch noch keins. In meinen PKW's ist auch kein Reserverad. Da brauchte ich einmal eins. Meine Werkstatt war Samstags schnell mit einem Reifen zur Hand.

Ich weiß, das hätte auch ganz anders ausgehen können. Trotzdem werde ich auch weiterhin kein Reserverad mitnehmen. Ich hoffe meine Glücksphase hält noch ein paar Jahre. Dann ist eh Schluß mit Auto fahren. Der Caravan fährt wohl eh nicht mehr lange mit.
schöne Grüße von der Elbe

Werner
Der sicherste Weg zum Glück ist Camping
Benutzeravatar
Lofottroll
Mitglied
 
Beiträge: 1332
Registriert: 3/4/2009, 20:18
Wohnort: Großraum Hamburg

Re: Mit oder ohne Reservereifen

Beitragvon daf43 » 15/7/2016, 06:37

Hallo,

solange man in Deutschland unterwegs ist, kann man das durchaus ohne Reserverad riskieren.
Aber was machst du an einem Sonntag morgens in Portugal auf einer verschlafenen Landstraße? :rolleyes: :rolleyes:

Ich habe bei einem nötigen Reifentausch am Wohnwagen einfach einen der alten Reifen als Reserverad verwendet. Da spielt das Alter keine Rolle, so ein Reifen hält ja viel länger als die erlaubte Zeit und wenn man tatsächlich das alte Reserverad nutzen muss, dann hält der Reifen bei gemütlicher Fahrt bis zum Reifenhändler.
Dieter

"Lieber verreisen als vergreisen".
daf43
Mitglied
 
Beiträge: 2154
Registriert: 5/3/2006, 17:56
Wohnort: Kurpfalz

VorherigeNächste

Zurück zu Caravan Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast