elektr. Sicherung

Caravanbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, sunshine

elektr. Sicherung

Beitragvon sebbarca » 29/3/2018, 23:45

Hola,
Buenos noches!
Ein kleiner Hilferuf von unserer Ostertour (z. Z. südlich von Valencia). Uns haut es bei Außenanschluß in kürzer werdenden Intervallen die Sicherung raus. Erst alle paar Tage, heute zweimal am Abend. Einziger Verdächtiger der immer dabei war: Kühlschrank. Kann es da Alterungserscheinungen geben? Gibt es sonstige Fehlerquellen??
Vielen Dank für kurze Hilfe!
Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1087
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon Tscharlie » 30/3/2018, 06:04

Guten Morgen,

habt Ihr schon mal auf eine andere Stromdose umgesteckt? Könnte ja auch am Verteiler liegen.
Bei einem Kompressor-Kühlschrank könnte das sein, denn jeder elektrischer Motor braucht viel Strom beim Anlaufen. Bei einem Absorber-Kühlschrank wäre das nicht so.

Hört man den Kühlschrank wenn er kühlt? Wenn nicht, muss es ein Absorber sein, denn den Kompressor würde man hören (wie beim Haushaltskühlschrank).

Einen schönen Urlaub,

Tscharlie
Unterwegs mit Duc I oder mit Yamaha und Zelt
Benutzeravatar
Tscharlie
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 10139
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: 85419 Mauern

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon sebbarca » 30/3/2018, 08:42

Hallo Martin,
Wir haben einen normalen Adsorberkühlschrank. Das Problem tritt auf allen Campings auf, z. B. heute Nacht gegen Morgen erst: Konstante Verbraucher über Nacht: Kühli und ein Ladegerät Handy. Zur Zeit läuft alles.
Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1087
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon Tscharlie » 30/3/2018, 08:51

Dann kann zumindest eine Überlastung durch den Kühlschrank ausgeschlossen werden, denn was wird der haben 200 W? Das wären dann unter 1 Amper, das sollte immer gehen.

Was anderes natürlich, wenn ein Kurzschluß der Grund ist und eben keine Überlastung.

Das ist dann richtig blöd, denn sowas zu finden, wenn es nur sekundenweise auftritt ist echt ekelig.

Kann man eigentlich nur im Ausschlussverfahren rausbekommen was das sein könnte.

Gibt es die Möglichkeit den Kühlschrank separat anzuschließen? Sollte dann die Sicherung immer noch fliegen ist er der Übeltäter, bzw. sein "Zulauf".
Unterwegs mit Duc I oder mit Yamaha und Zelt
Benutzeravatar
Tscharlie
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 10139
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: 85419 Mauern

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon HD » 30/3/2018, 08:55

Dann kühle mal auf Gas und warte einen Tag, wenn die Sicherung drin bleibt war es der Kühlschrank. Dort könnte es die Elektr. Heizpatrone sein. Es könnte aber auch der 220/12 Volt Umwandler sein.
Schönen Urlaub weiterhin wünscht HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 9979
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon JaH » 30/3/2018, 16:25

Fliegt tatsächlich die Sicherung oder ist es der FI ?
Benutzeravatar
JaH
Mitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: 4/3/2006, 22:03
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon sebbarca » 30/3/2018, 17:07

Hallo, ich schreibe zur Zeit mit Handy, was recht mühsam für mich ist. Auch in Beantwortung einer PN aus Einfachheitsgründen:
- die Platzsicherung ist definitiv nicht betroffen, nur unser WoWa.
- wir haben den Kippschalter bisher immer für die Sicherung gehalten, daß wir einen FI haben könnten war uns nicht bewußt, H. Sterckeman ist ja auch schon fast 20 Jahre alt.
Wir haben nur einen verbundenen Doppelkippschalter zugänglich. Daneben ist noch eine stabile Kappe unter der sich Sicherungen verborgen halten können. Wir werden dies intersuchen.
Und ja: elektrische Schaltungen zählen nicht zu unseren Hauptkompetenzen.

Wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1087
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon JaH » 30/3/2018, 17:26

Dann ist wohl in der Tat nur ein Leistungsschalter/Sicherung verbaut. Das bedeutet, dass auf jeden Fall irgendwo in der Verkabelung eine über die Begrenzung der Sicherung hinausgehende Belastung von Kabeln und/oder Geräten erfolgt. Wenn die Sicherung wiederholt fliegt, dann ist von einer großen Brandgefahr durch die überlastete Stelle (Schmorbrand, Funkenflug) auszugehen. Von einem weiteren Betrieb ist ausdrücklich abzuraten.
Kann der verdächtige Kühlschrank vom Netz im WW komplett(!!) abgekoppelt werden und fliegt dann die Sicherung nicht mehr, kann man damit hilfsweise dieses Gerät als Verursacher eingrenzen und die Installation (ohne den Kühlschrank) mit verbleibendem Restrisiko weiterverwenden.
Die Anlage sollte von einem Fachmann durchgemessen und um einen FI ergänzt werden.
Benutzeravatar
JaH
Mitglied
 
Beiträge: 187
Registriert: 4/3/2006, 22:03
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon sebbarca » 30/3/2018, 20:39

Hallo, Kühli läuft jetzt auf Gas. Bis jetzt keine Probleme mit der Sicherung.
Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1087
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Barcelona

Re: elektr. Sicherung

Beitragvon HD » 30/3/2018, 21:23

Dann lass ihn bis zu Hause auf Gas laufen. Die Kabel der elektrischen
(220 V nicht 12V) Heizpatrone könnten nicht ok sein (Isolierungen)
Die Patrone wird beim Kühlen ja heiß. Dadurch die Kabelisolierungen weich bzw löchrig.
Zu Hause kann ihn jeder Elektriker nachsehen. Eine neue Heizpatrone ist nicht teuer.
HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 9979
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland


Zurück zu Caravan Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste