Welches Zelt ist besser?

Fragen rund ums Zeltcamping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Welches Zelt ist besser?

Beitragvon Suédoise » 15/6/2007, 18:28

Hallo!


Da wir vor einer Woche gemerkt haben, dass unser Iglu-Zelt nach 2 Jahren im Keller liegen große Schimmelflecke zeigte, haben wir uns überlegt ein neues Zelt anzuschaffen. Mein Freund und ich wollen dieses Jahr nach Schweden und Norwegen für 6 Wochen. Es muss also schon robust sein, also das ständige Auf- und Abbauen alle paar Tage aushalten können. Dazu kommt, dass wir beide Studenten sind und daher nicht viel Geld in der Tasche haben. Daher haben wir uns mal bei real heute umgesehen und zwei wirklich günstige Angebote entdeckt. Leider kennen wir uns nicht so wirklich aus, worauf man beim Zeltkauf unbedingt achten sollte...
Ich wollte also fragen, ob uns jemand sagen könnte, welches Zelt besser geeignet ist.

Das 1. Zelt für 24,95 EUR.
Zelt1

Das 2. Zelt für 39,95 EUR. (ist ein anderer Link, gibt’s aber auch bei real)
Zelt2


Oder kennt ihr noch ein besseres, günstiges bis max. 50€?


P.S. Das Gewicht ist übrigens egal, weil wir mit dem Auto fahren.

Noch eine Frage: Ist es besser, wenn die Nähte versiegelt sind oder nicht?

Ich hoffe auf Hilfe...
Danke...
Schweden-Fan

_______________________________________________
Ich habe deine Links verkürzt, damit man nicht scrollen muss.
Gruß
Mod Iris
Suédoise
 

Beitragvon Camper94 » 15/6/2007, 19:16

Hallo Suédoise,

für einen Zelturlaub würden wir uns bei der Neuanschaffung eines Zelts für eines mit einer Wassersäule von mehr als 1000 mm entscheiden. 1000 mm ist nicht gerade viel. Erst vor kurzem habe ich ein Angebot für ein günstiges Zelt gesehen, das 2000 oder sogar 3000 mm hatte. Leider weiß ich im Moment nicht mehr, bei welchem Geschäft das Zelt im Angebot war. Wenn es mir noch einfällt, poste ich es noch.

Bei www.online-zeltshop.de gibt es auch günstige Zelte. Z.B. das dort angebotene Coleman Alaska Titanium macht mir einen besseren Eindruck als die von dir verlinkten Zelte, kostet allerdings über 50,- €. An deiner Stelle würde ich noch weitersuchen nach einem Zelt mit mehr als 1000 mm Wassersäule.

Viele Grüße von
Camperin94
Camper94
 

Beitragvon mirco » 15/6/2007, 20:33

Die modernen Zelte haben z.t. schon 5000mm Wassersäule. Wassersüle ist die Wassermenge die auf 1cm² lasten kann bis das Meterial durchlässt.

Ihr müsst Euch im Klaren sein, dass das Zelt Euer einzigster Ort ist an dem Ihr vor Wind und Wetter geschützt seid und etwa 1/3 Eures Urlaubes verbringt.

Wichtig ist: Dicht, gut verarbeitet, versiegelte Nähte, leicht aufzustellen.

Ganz ehrlich für 25 Euro oder 40 Euro ist nichts zu reissen. Das ist recht wenn man weiss das man schönes Wetter hat.

Ich persönlich würde mal bei Globetrotter nachschauen, dort hats teilweise wirlich vernünftige Zelte.

Habt Ihr vor das Zelt öfters zu verwenden?
mirco
Mitglied
 
Beiträge: 1502
Registriert: 6/3/2006, 08:27

Beitragvon Taubi » 15/6/2007, 20:40

Moin,
ich würde wie Mirco schon schrieb beim Globetrotter reinschauen.Kann auch ein örtlicher Outdoor-Schuppen bei euch in der nähe sein.
In Skandinavien ist ein gutes Zelt schon wichtig.Es kann durchaus schon mal dauerhaft und sehr heftig regnen auch der Wind ist nicht zu unterschätzen.
Taubi
Mitglied
 
Beiträge: 2033
Registriert: 4/3/2006, 09:25

Beitragvon Winni » 15/6/2007, 20:52

Hi Schweden-Fan,
ich würde es an deiner Stelle die ganze Aktion etwas anders angehen....versuch es doch mal mit einem gebrauchten guten Zelt bei 1-2-3 Ebay.
6 Wochen campen mit einem Iglu ist auch für hartgesottene Camper mangels Stehhöhe ganz schön heftig. Gerade in Swe/Norwe mußt du auch mal mit Regentagen rechnen, da bist du froh, wenn du im Zelt abends noch auf einem Hocker sitzen kannst, Gaslampe an, Glas Wein auf dem Klapptisch.....warum nicht was Gebrauchtes???
Zum Beispiel sowas Zelt
Gerade wenn ihr das Auto dabei habt, warum nicht? So ein Steilwandzelt baust du mit etwas Übung in 10 Minuten auf, und wenn es an irgendeinem See ganz toll ist, dann bleibst du gerne auch mal ein paar Tage, weil du richtig Platz zum Wohnen hast. Das hält auch richtiges Unwetter aus, man kann Fahrräder etc. unterstellen und hat Wohlfühlplatz und einen riesigen Nostalgiefaktor....
ich hab mir als Student auch so eines gekauft, und habs immer noch, hat bis jetzt 30 Jahr gehalten.....
>
Winni
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13479
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Beitragvon Killerdackel » 15/6/2007, 20:54

Erstmal Herzlich Willkommen an die NEUEN !
Wenn Euer altes Zelt nach 2 Jahren im Keller vergammelt ist, DANN die Neuerwerbung unbedingt woanders lagern - außer Ihr wollt den ZeltEinzelhandel alle zwei Jahre mit Eurem Neukauf sponsern.

Guckt Euch das mal an:
http://seconds.quechua.com/
Decathlon


Mal ein ganz anderer Gesichtspunkt:
Ist natürlich wesentlich teurer - hat aber diverse Vorteile.
Habt Ihr über ein Zelt aufm Autodach nachgedacht ?

Dazu fehlt mir grad der link - falls es Euch interessiert einfach melden - dann such ich.
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon Zelter » 15/6/2007, 20:56

Hallo,

In Skandinavien ist ein gutes Zelt schon wichtig.


das habe ich in einem anderen Thread auch schon mal geschrieben. Da wurde mir geantwortet, man bräuchte keine teuren Zelte, das sei nur Prestigedenken. Eins von Aldi täte es auch.

Zum Thema, mirco und Taubi haben dir Suédoise schon den richtigen Rat gegeben. Auch ich mache immer wieder in Schweden Trekkingtouren. Und da ist ein zuverlässiges Zelt schon wichtig, auch wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Globetrotter ist sicherlich ne gute Adresse.

Das hier ist sicher um einiges besser, als die Zelte in deinen Links.
http://www.globetrotter.de/de/shop/deta ... 0605&hot=0

oder das hier ist noch besser, da es schon ein Alugestänge und Ripstop-Nylon hat.

http://www.globetrotter.de/de/shop/deta ... 0605&hot=0
Zuletzt geändert von Zelter am 15/6/2007, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Zelter
 

Beitragvon Camper94 » 15/6/2007, 21:08

Hallo Suédoise,

Zeltgewebe gelten nach DIN erst ab 1500 mm Wassersäule als wasserdicht, der Zeltboden ab 2000 mm.

@mirco
Zelte mit 5000 mm Wassersäule gibt es natürlich auch, diese kosten aber weit mehr als 50,-- €.
Camper94
 

Beitragvon Taubi » 15/6/2007, 21:18

Killerdackel hat geschrieben:
Habt Ihr über ein Zelt aufm Autodach nachgedacht ?

Dazu fehlt mir grad der link - falls es Euch interessiert einfach melden - dann such ich.

Da helfe ich dem "alten" Killer mal:
http://www.Autocamp.de die Dinger sind aber etwas teurer...
Taubi
Mitglied
 
Beiträge: 2033
Registriert: 4/3/2006, 09:25

Beitragvon Killerdackel » 15/6/2007, 21:23

Danke Junger.
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon mirco » 16/6/2007, 08:49

Richtig Taubi.

eines mit ca. 3000mm ist ein guter kompromiss, jedenfalls dann wenn die Wahrscheinlichkeit des Regens hoch ist.
mirco
Mitglied
 
Beiträge: 1502
Registriert: 6/3/2006, 08:27

Was haltet ihr von den Zelten???

Beitragvon Suédoise » 16/6/2007, 11:22

Vielen Dank für die ganzen Antworten. Wir haben selbst auch ein Steilwandzelt, aber das kriegen wir mit zwei Personen niemals alleine aufgebaut...mit dem ganzen Gestänge und so... Also haben wir uns jetzt auf den vorgeschlagenen Seiten nochmal umgeguckt und 2 Zelte gefunden, die hoffentlich leicht aufzubauen sind mit zwei Personen.

Hier die Links:

http://www.obelink.de/assortiment_overz ... &arid=2192

und

http://www.obelink.de/assortiment_overz ... &arid=2645


Was haltet ihr von denen?

Vielen Dank schon mal im Voraus....
Suédoise
Suédoise
 

Beitragvon Zelter » 16/6/2007, 13:14

Hallo Suédoise,

leider fehlt bei den Zelten von Obelink jegliche Angabe über Wasserdichtigkeit.
Ich habe noch ein recht gutes Zelt gefunden.

http://www.fritz-berger.de/fbonline/__s ... detail.jsf

Das Zelt ist angegeben mit ner Wassersäule von 3000mm. Das ist in der Preisklasse sehr gut.
Zelter
 

Beitragvon oceanline » 16/6/2007, 13:22

Hallo Zelter,

die Obelink Zelte sind angegeben mit 2000mm.

Ich persönlich würde, wenn ich eins von diesen Zelten kaufen wollte, das Nova 5 nehmen. Das ist mir von den Maßen her sympatischer.

Suédoise, ich weiss leider nicht wo Ihr wohnt, wenn die Entfernung zu Obelink nicht allzu gross ist. Lohnt sich der Besuch dort bestimmt. Man kann in der usstellung alle Zelte aufgebaut ansehen.

Gruss Uwe
oceanline Unterwegs mit WoMo Frankia A595 und Frau
Denn die Welt ist zu schön um darüber zu fliegen.
Benutzeravatar
oceanline
Mitglied
 
Beiträge: 608
Registriert: 4/3/2006, 08:42
Wohnort: Meinerzhagen

Beitragvon Zelter » 16/6/2007, 13:27

Ups Uwe,

recht haste. Hab ich glatt übersehen. Danke für den Hinweis.
Zelter
 

Nächste

Zurück zu Camping mit Zelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast