Imprägnierung für Außen

Fragen rund ums Zeltcamping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Imprägnierung für Außen

Beitragvon Expat » 23/10/2006, 11:28

Wie und womit imprägniere ich kostengünstig den Zeltstoff (heir: Baumwolle)? :?:
Welche Empfehelungen gibt es für synthetische Materialien? :?:

Gruß, Holger
Man wird mit dem Alter nicht weiser. Man wird einfach alt.
Benutzeravatar
Expat
Mitglied
 
Beiträge: 1903
Registriert: 6/3/2006, 11:27

Beitragvon HD » 23/10/2006, 11:33

Na ja, Holger - zu meiner Zeltcaravanzeit bei Segeltuch - also Baumwolle - nahm ich essigsaure Tonerde - keine Chemie, gute und schnelle Verarbeitung mit Schwamm oder weicher Bürste, gute Imprägnierung.
Essigsaure Tonerde kriegste in jeder Drogerie für nen kleinen Euro.

Heutzutage für das Segeltuch um das Touring-Hubdach herum nehme ich Silikonspray - das nehme ich für meine Mütze, für Regenkleidung, für Schuhe, für die Gummidichtungen, zur Farbauffrischung der Kunstoffteile am Caravan, für bessere Gangbrmachung der Reissverschlüsse, für die Gleitschienen des Schiebedaches - es hinterlässt auf Kleidung keine Flecken, ist preiswert und hat sich bei mir bestens bewährt.
Gruss HD

ps - wie ich das eben schreibe brint mich das auf eine Idee - warum nehme ich nicht essigsaure Tonerde für meinen Hubdachstofff - das Naheliegende wird oft übersehen - oder das Silikonspray ist vielleicht bequemer???
via est vita

Es ist besser Genossenes zu bereuen, statt zu bereuen nichts genossen zu haben.
Giovanni Bocaccio
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon Michi » 23/10/2006, 11:48

Hallo Holger,

ich habe meinen Hubdachstoff mit einem Imprgniermittel aus der Flasche eingerieben.
Hab ich bei Globetrotter so 1 oder 1,5 L erstanden. Nicht so günstig wie die mittelchen von
HD, hat aber bisher gut funktioniert.
Mit Schwamm auftragen und längere Zeit trocknen lassen.

Einziger Nachteil, es riecht etwas streng, was aber nach der Trocknungszeit, auch mit offenen Fenstern wieder verfliegt.

Werde ich jetzt regelmäßig wiederholen, da der Vorbesitzer in der Beziehung nicht viel gemacht hat.

Mirco nimmt was anderes, Wachs soweit ich weiß. Soll er besser selbst antworten
was es genau ist.

Gruß Michi
Unterwegs mit einem Kastenwagen (Knaus Box Star)
Benutzeravatar
Michi
Mitglied
 
Beiträge: 2246
Registriert: 4/3/2006, 21:23
Wohnort: Bayern/ Mittelfranken

Beitragvon Expat » 23/10/2006, 13:14

Eigentlich suche ich eine preiswerte Lösung zur Imprägnierung des Sonnensegels für meinen Touring. Ich dachte mir, die Zelter unter uns seien hier die besseren Experten! :D
Das sind ja schon ein paar qm. Das kann bei den Profimitteln (aus der Flasche) schnell ins Geld gehen. Preiswert soll es deshalb sein, weil ich mir ja sonst gleich ein komplett neues Sonnensegel holen könnte.
Den Hubdachstoff werde ich übrigens nicht imprägnieren; der ist doch eh dauerhaft überdacht!

Gruß, Holger
Man wird mit dem Alter nicht weiser. Man wird einfach alt.
Benutzeravatar
Expat
Mitglied
 
Beiträge: 1903
Registriert: 6/3/2006, 11:27

Beitragvon HD » 23/10/2006, 13:16

preiswerter als essigsaure Tonerde gibts nix!
Gruss HD
via est vita

Es ist besser Genossenes zu bereuen, statt zu bereuen nichts genossen zu haben.
Giovanni Bocaccio
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon Michi » 23/10/2006, 13:47

Hi Holger,

das von Globetrotter hat 20 Euros gekostet, der Liter (für Textilgewebe, also auch Zelte).
Aber wesentlich mehr als der Vorschlag von HD mit der essigsauren Tonerde.

Den Hubdachstoff musste ich schon imprengieren, da letzen Herbst bei einem Treffen
mit viel Regen schon ein wenig Wasser nach innen gelaufen ist.
Nur zur Vorsicht. Naja ich hätte das Dach auch zumachen können.

Gruß Michi
Unterwegs mit einem Kastenwagen (Knaus Box Star)
Benutzeravatar
Michi
Mitglied
 
Beiträge: 2246
Registriert: 4/3/2006, 21:23
Wohnort: Bayern/ Mittelfranken

Beitragvon Expat » 23/10/2006, 15:03

HD hat geschrieben:preiswerter als essigsaure Tonerde gibts nix!
Gruss HD
Denke ich auch. Werd's mal probieren mit der essigsauren Tonerde, d.h. Aluminiumdiacetat.
Wieder was gelent. :D

Gruß, Holger
Man wird mit dem Alter nicht weiser. Man wird einfach alt.
Benutzeravatar
Expat
Mitglied
 
Beiträge: 1903
Registriert: 6/3/2006, 11:27

Beitragvon ben » 23/10/2006, 15:11

Hallo HD,

du schreibst sehr häufig über dieses Silikonspray (ich glaube, du tust es auch ans Essen). Meinst du damit dieses Silikonöl-Spray, das es in der roten Flasche zeitweise auch beim Aldi gibt? Oder sind Silikonölspray und Silikonspray unterschiedliche Dinge?

Gruß
ben
ben
 

Beitragvon HD » 23/10/2006, 16:04

Ans Essen tue ich Olivenöl - das solltest gerade DU wissen, ben

Ich meinte in etwas dieses Zeugs hier wo z.B. zu lesen steht:

Das Würth Silikon-Spray verwende ich regelmäßig um mein Auto wieder neu ausschauen zulassen. Aus matten Kunstoff (z.B. Stoßstange, Rückspiegel,..) macht es wieder einen glänzenden und wieder tief schwarzen Kunstoff. Das Ergebnis: Sieht aus wie neu. Es impregniert Gummidichtungen, schütz vor Brüchigkeit usw. Das Silikon-Spray ist vielseitig einsetzbar. Ich verwende es auch für meine Stereoanlage, Fernseher und auch für den Innenraum meines Autos
(Text nicht von mir, ICH nehms auch für Leder und Textilien zu imprägnieren - steht zwar nicht auf jedem Spray drauf, las ich aber mal auf einem - seitem mach ich's einfach - und bisher tats auch mit der Anwendung seinen Dienst. - ist eigentlich egal welches Fabrikat.)


z.B. hier bei Würth www.würht.de
Bestell-Nr.
0893221000 Silikonspray universal
SILSPR-(SILCON-FLUID)-LM-400ML
SABESTO

Ich glaube, manchmal gibt es das Zeugs auch von Aldi - gibt es aber auch bei Conrad.
Gruss HD
ps - ich nehme Manches, was andere nicht nehmen, lass ICH mir aber nicht nehmen!!!!
via est vita

Es ist besser Genossenes zu bereuen, statt zu bereuen nichts genossen zu haben.
Giovanni Bocaccio
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon oceanline » 23/10/2006, 16:06

Expat hat geschrieben:Eigentlich suche ich eine preiswerte Lösung zur Imprägnierung des Sonnensegels für meinen Touring. ...
Gruß, Holger


Hallo Holger,

sprich doch einmal mit einer Chemischen Reinigung. Die haben Impregniermittel in den Maschinen und können von der Trommelkapazität ( Maschine sieht aus wie eine Waschmaschine, ist aber keine ) auch Dein Sonnensegel bearbeiten.
Ich denke, dass Du mit etwa 20 Euro für die Bearbeitung auskommst. Dann hast Du eine erstklassige Impregnierung in Industriequalität.
Hallo piefke,

ich gehöhre auch nicht zu denen, die immer wieder und mit wachsender Begeisterung an ihrem Gefährt rumputzen.

Wenn ich doch mal anfange, muss es schnell und einfach richtig sauber werden. Wagen putzen darf nicht zur Arbeit werdenund Hobbys habe ich andere.

De derzeit besten Reiniger den ich gefunden habe nennt sich Kölner Caravan Elexier und stammt von der Fa Leypo aus Köln.
Hier

Gruss Uwe

Hallo Uwe, bitte keine so überlangen Internetadressen eingeben, haben wir geändert, damit das Forum nicht verzieht. Martin
Benutzeravatar
oceanline
Mitglied
 
Beiträge: 608
Registriert: 4/3/2006, 08:42
Wohnort: Meinerzhagen

Und so geht das:

Beitragvon HD » 23/10/2006, 20:05

mit essigsaurer Tonerde:

Imprägnieren mit essigsaurer Tonerde: 2 dl essigsaure Tonerde in 2 l heisses Wasser geben. Gewaschenes, ausgewrungenes Kleidungsstück für 20–30 Minuten in die Lösung legen, mehrmals bewegen. Kleidungsstück ausdrücken und aufhängen.
Imprägnieren von Taschen und Rucksäcken: Pumpspray oder essigsaure Tonerde im Pumpzerstäuber verwenden (3/4 dl essigsaure Tonerde auf 1 dl Wasser).
Nutzen Sie die Tauchbäder möglichst gut aus. Meist lässt sich mehr als ein Kleidungsstück behandeln. Noch sparsamer ist das Auftragen mit einem Schwamm.

Gruss HD
via est vita

Es ist besser Genossenes zu bereuen, statt zu bereuen nichts genossen zu haben.
Giovanni Bocaccio
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon Killerdackel » 23/10/2006, 20:10

Aber Vorsicht - der anschließende Farbton = Tucanschnabel. :wink:
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon HD » 23/10/2006, 20:14

Bei meinem Falti konnte ich keine Farbänderung beobachten -der hatte ein beiges Baumwollsegeltuchgewebe.
HD
via est vita

Es ist besser Genossenes zu bereuen, statt zu bereuen nichts genossen zu haben.
Giovanni Bocaccio
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland


Zurück zu Camping mit Zelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast