Zelt oder Wohnwagen?

Fragen rund ums Zeltcamping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Zelt oder Wohnwagen?

Beitragvon klappwohnwagen » 8/3/2006, 17:02

Hallo liebe Camper,

wenn ich mit einem Combicamp, Camplet oder Alpenkreuzer auf den Campingplatz fahre, muss ich dann die Gebühren für ein Zelt oder einen Wohnwagen bezahlen? Ich meine die Kisten, aus denen sich ein Zelt entfaltet, wenn man den Deckel aufklappt.


Viele Grüße aus Münster :gost: :gost:
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1816
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon LoeKis » 8/3/2006, 18:08

Hallo Klaus

So ganz sicher bin ich nicht mehr - wir hatten ja auch mal einen Trigano Chantilly. Aber ich glaube, dass auf den meisten Plätzen auf denen ich war diese Frage gar keine Rolle spielte. Ich bezahlte in der Regel die Parzelle plus ab und zu noch was für die Kinder (weil nur zwei Personen inbegriffen waren).

Das hilft Dir jetzt nicht weiter, ich weiss. Hast Du einen bestimmten Platz im Auge? Ich könnte mir vorstellen, dass das nicht überall gleich sein wird...
LoeKis
 

Beitragvon Winni » 8/3/2006, 18:35

:D Ich hatte es früher noch komplizierter: augebauter Westfalia-Bus ( = Wohnmobil) + Klappzeltanhänger....gab immer Diskussionen, mal Wohnwagen, mal Zelt:

Letztes Jahr erlebt: als der Pächter am Abend sah, dass die kids im Auto pennen ( Volvo Kombi) , wollte er den nicht mehr als PKW berechnen, sondern als zweites Zelt oder auch als Womo!!! Tja, so streng sind die Sitten manchmal!!

Aber zur Frage: in der regel gilt der Caravan-Tarif!!
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13515
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Beitragvon klappwohnwagen » 8/3/2006, 19:49

Hallo lieber Bruno, lieber Winni!

Ich vermutete schon, dass der höhere Preis genommen wird, wollte es aber nicht so richtig glauben.

Da habe ich mit den Kauf meines Hubdachwohnwagens keinen Fehler gemacht. Er fährt ja fast genau so gut hinter dem Zugwagen, wie ein Trigano o.ä. . Er ist halt deutlich kleiner, dafür gibt es aber kein Problem mit dem nassen zusammenfalten.

Viele Grüße Klaus :gost:
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1816
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon peterl » 9/3/2006, 07:54

Hallo zusammen,

wir hatten auch mal einen Alpenkreuzer GT.
Wir hatten immer als WoWa bezahlt.
Ist ja für die Platzbesitzer klar. Die Wände sind zwar Zeltstoff, jedoch wohnst Du ja im Hänger.

Zur Not immer den höheren Betrag einziehen. :oops:
peterl
 

Beitragvon LoeKis » 9/3/2006, 08:10

Ja Peter, so wird das wohl meist gehandhabt. Allerdings, wenn ich so zurückdenke, mit dem Faltie inklusive Vorzelt und Sonnensegel... das hat nicht weniger Platz benötigt als heute unser Wohnwagen mit Vorzelt. Chemieklo brauche ich der Regel nicht - also wieder kein Unterschied.

Irgendwie verstehe ich die Platzbetreiber schon ein wenig, gleicher Platzbedarf (eine Parzelle), gleicher Preis. In Italien habe ich aber auch CP erlebt, da gab es günstigere Parzellen auf die ich mit einem grossen Wohnwagen gar nicht rauf darf. Da haben dann die kleinen Zelte doch einen kleinen Preisvorteil.

Kommt eben immer drauf an, was der Platzwart in seinen Augen vermietet:
  • Platz (bei Parzellen eben immer gleich viel)
  • Infrastruktur (wird wahrscheinlich in etwa gleich benutzt; statt Chemieklo-Entsorgung gehen wir häufiger auf die Toilette des CP)
LoeKis
 

Beitragvon Winni » 9/3/2006, 08:21

:D Moin, moin,
na in Skandinavien ist es ja meist so, dass man nur für den Platz zahlt, egal was man da alles draufpackt: das ist für den Mini-Zelter vergleichsweise teuer, für den mit Gespann und noch drei zelten drumrum immer ein gutes Angebot. :twisted:
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13515
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Beitragvon Yvonne » 9/3/2006, 10:41

Hallo,

wenn wir auf einer Parzelle gestanden haben, mussten wir den Preis für die Parzelle bezahlen (also egal ob WW oder Falti).

Auf einer freien Fläche ohne Parzellierung haben wir oft nur den Preis für ein Zelt bezahlt.

In den meisten Fällen wirst Du aber als WW eingestuft.


LG
Yvonne
Yvonne
 


Zurück zu Camping mit Zelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast