Kein Strom für Zeltcamper

Fragen rund ums Zeltcamping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Beitragvon Killerdackel » 16/3/2007, 15:51

@HD:
Wenn man/frau schon so ein Teil mitnimmt, dann ists doch wurscht, ob der CP das schon verbaut hat - also einstecken den FI-Zwischenstecker und gut.
Oder brennt dann der CP ab - bei 2 FI :?:

@ Mirco:
Ist mir wieder viel zu theoretisch.
Du hast alles nach IP 44 - Zeltler bräuchten laut Dir IP 67 - was bedeutet das KONKRET beim Einkauf der einzelnen Komponenten :?:


Der letzte link von mir genannt "FI" geht übrigens, weil ohne cookies verlinkt.
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon HD » 16/3/2007, 15:59

Als ich eben nach der VDE schaute, sah ich, dass nach EU-Richtlinie die Installation von Schutzleitern UND FI-Schaltern für JEDE Steckdose im Verteilerkasten auf CP's angebracht werden MUSS - was ich nicht sah, ob es dafür Zeiträume für die evtl. noch nicht erfolgte Umrüstung gibt.

Jedenfalls ist EIN FI schonmal besser als KEIN FI.

Vor Installationsfehlern ist keiner gefeit, aber die Kinder, die immer wieder angeführt werden - die toten - können auch ertrinken.
Finger weg von jedem Kabel oder Steckdose heisst das Erzeihungsziel!
HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon HD » 16/3/2007, 16:04

IP bedeutet die Schutzklasse.
sie unterteil sich in zwei Zahlenwerte, die zusammengenommen betrachtet werden müssen

1.) Zahl z.B. 6
Zweite Zahl z.B. 7
= IP 67
je höher beide Zahlen umso höher die Schutzklasse

und hier was es bedeutet:
Tabelle 1: Berührungs- und Fremdkörperschutz

1. Kennziffer Benennung - Erklärung

0 Nicht geschützt
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper 50mm Durchmesser und größer:
Die Objektsonde (Kugel 50mm) darf nicht voll eindringen

2 Geschützt gegen feste Fremdkörper 12.5mm Durchmesser und größer:
Die Objektsonde (Kugel 12.5mm) darf nicht voll eindringen
Hinweis: Typischerweise die Lüftungsschlitze in einem PC Netzteilgehäuse...

3 Geschützt gegen feste Fremdkörper 2.5mm Durchmesser:
Die Objektsonde (Kugel 2.5mm) darf überhaupt nicht eindringen

4 Geschützt gegen feste Fremdkörper 1mm und größer:
Die Objektsonde (Kugel 1mm) darf überhaupt nicht eindringen

5 Staubgeschützt:
Eindringen von Staub ist nicht vollständig verhindert, aber Staub darf nicht in einer solchen Menge eindringen, daß das Arbeiten des Gerätes oder die Sicherheit beeinträchtigt wird

6 Staubdicht:
Kein Eindringen von Staub bei einem Unterdruck von 20mbar im Gehäuse



Tabelle 2: Wasserschutz

2. Kennziffer Benennung - Erklärung

0 Kein Schutz

1 Geschützt gegen Tropfwasser:
Senkrecht fallende Tropfen dürfen keine schädlichen Wirkungen haben

2 Geschützt gegen Tropfwasser wenn das Gehäsue bis zu 15° geneigt ist:
Senkrecht fallende Tropfen dürfen keine schädlichen Wirkungen haben, wenn das Gehäuse um einen Winkel bis zu 15° beiderseits der Senkrechten geneigt ist

3 Geschützt gegen Sprühwasser :
Wasser, das in einem Winkel bis zu 60° beiderseits der Senkrechten gesprüht wird, darf keine schädlichen Wirkungen haben

4 Geschützt gegen Spritzwasser:
Wasser, das aus jeder Richtugng gegen das Gehäuse spritzt, darf keine schädlichen Wirkungen haben

5 Geschützt gegen Strahlwasser:
Wasser, das aus jeder Richtung als Strahl gegen das Gehäuse gerichtet ist, darf keine schädlichen Wirkungen haben
Hinweis: Entspricht ca. 12.5 Liter/Minute (Gartenschlauch). Testzeitraum ca. 5 Minuten. (Angabe ohne Gewähr.)

6 Geschützt gegen starkes Strahlwasser:
Wasser, das aus jeder Richtung als starker Strahl gegen das Gehäuse gerichtet ist, darf keine schädlichen Wirkungen haben

7 Geschützt gegen die Wirkungen beim zeitweiligen Untertauchen in Wasser:
Wasser darf nicht in einer Menge eintreten, die schädliche Wirkungen verursacht, wenn das Gehäuse unter genormten Druck- und Zeitbedingungen zweitweilig im Wasser untergetaucht ist


IP67 bedeutet also Staubdicht(erste Zahl 6) und tauchwasserdicht (zweite Zahl 7)
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon Killerdackel » 16/3/2007, 16:09

HD - Erbarmen - laß nach mit der Zitiererei :!:
DAS will unter keinen wie auch immer gearteten Umständen irgend ein Camper wissen - es sei denn er ist ElektroIng. :!:
Die konkrete Anwendung - die interessiert - also nix Theorie - PRAXIS :!: :!:
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon HD » 16/3/2007, 16:10

Killer - Dein gekaufter FI von Conrad funktioniert NUR dann, wenn auch am Verteilerkasten des CP die Erdung richtig aufliegt.
Ist keine Erdung vorhanden, funktioniert der FI nicht.
Der FI misst Fehlerströme - er misst den eingehenden Strom, vergleicht ihn mit dem ausgehenden Strom - ist mehr als 30mA(1 milliAmpere= ein tausendstel Ampere) Differenz dazwischen (unter 30mA ist sowas nicht tödlich) löst er blitzschnell den Abschalter aus und schaltet die Phase ab = kein Strom mehr.

Mann, Killer, ich kann doch hier nicht einen Laienlehrgang für E-technik machen - ICH BIN KAUFMANN - technischer zwar - aber KAUFMANN.
HD
Zuletzt geändert von HD am 16/3/2007, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon wollfröschin » 16/3/2007, 16:12

Gibt es dieses Fi Zwischenteil auch für´s Boot?

Wenn wir mit dem Boot in einem Yachthafen anlegen, hat man meist dirket am Steg einen Stromkasten... in Venlo z.B. kannste 50 Cent einwerfen und dein Stromkabel dran hängen.... Aber wir sind ja dann auf dem Wasser!!!
:shock: :shock: :shock:

Ich meine, am Tag komme ich auch ohne Strom aus... gekocht wird mit Gas, auch auf dem Boot! Nur unsere Kühlbox... die würde über Nacht die ganze Batterie leer saugen... und der Akku vom Fotoaparat müsste auch mal aufgeladen werden...

Jetzt krieg isch aber wat angst.... :?

Gruß us Kölle von der Fröschin
wollfröschin
 

Beitragvon HD » 16/3/2007, 16:14

Yachthafen-Unterverteilerkästen in Deutschland) sind (MÜSSEN) MIT einem FI ausgerüstet - eben deswegen brauchste nich sowas von Angst zu kriechen, Fröschin.
Zuletzt geändert von HD am 16/3/2007, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon Killerdackel » 16/3/2007, 16:19

@ HD
Dackel ist Kaufmann - industrieller zwar - aber Kaufmann.
KEINEREINER kommt auf die Idee, daß irgendwer nen Lehrgang über irgendwas hier abhält.
Nutzanwendung - die interessiert - und nix anderes :!:

Keiner will wissen, daß ne Kuh Gras frißt - Milch wird im Laden gekauft und der Kunde will wissen, welche Milch für seine Anforderung die RICHTIGE ist.
(WohneT - brauchst jetzt nicht gleich schreien - ist nur ein Beispiel)
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon hexeannkristin » 16/3/2007, 16:19

Also wenn ich das alles so hier lese, sorry, dann bleibt es wie es ist inmeinem Zelt mit dem Strom.
Die theorien raff ich nicht unbedingt, und in der Praxis hab ich noch keinen toten auf dem CP gesehen wegen einer Kabeltrommel.
Meine Kinder sind alt genug und wissen, dass sie nicht in Steckdosen bohren und kein Wasser reinkippen. Fertig. Ihr könnt dann von mir aus aufhören zu diskutieren, ich hab das Gefühl ihr dreht euch im Kreis... :cool:
hexeannkristin
 

Beitragvon Killerdackel » 16/3/2007, 16:23

Kreis drehen :?:
Tänzchen gefällig - Walzeeer, Langsamer Walzeeer, Fox der trottige, Tangoooo, Rumbaaaa, Sambaaa :?: :lol:
Laubach - wir kommen. :wink:
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon HD » 16/3/2007, 16:24

Killer, die Schutzklassen sind schon wichtig - und jeder, der außen am Haus was elektrisch anbosselt - da gibt es viele - sollte das wissen - Ich hab schon Außensteckdosen an der Wetterseite von Häusern gesehen, die waren die gleichen wie im Wohnzimmer. Und dann hört man: Jedesmal wenn es feucht ist springt diese komische Sicherung (gemeint ist der FI)
raus - woher kommt das????
Da haben diese Leute Glück, dass sie einen FI im Verteilerkasten haben - Früher war nur einer für die Leitung zum Bad vorgeschrieben.
HD
ps - ich hatte früher einen elektrischen Rasenmäher - ich mähe bei jedem Wetter - bei feuchtem Wetter mähte ich früher nicht - konnte nicht - weil jedesmal wenn ich den Rasenmäher anschaltete der FI im E-Verteilerkasten rausflog (er SCHÜTZE MICH vor Kriechströmen) - das lag an der feuchtwerdenden Kabelkupplung.
Nun habe ich einen Benzinmäher - und mähe wieder bei jedem Wetter.
Zuletzt geändert von HD am 16/3/2007, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon hexeannkristin » 16/3/2007, 16:24

wenn ich eins nicht kann, dann tanzen...sorry!
hexeannkristin
 

Beitragvon chevrolet65 » 16/3/2007, 16:37

hexeannkristin hat geschrieben:wenn ich eins nicht kann, dann tanzen...sorry!


Dann tanzen wir gemeinsam liebe Hexe. Ich kann's nämlich auch nicht. Tanzen meine ich. :D
chevrolet65
 

VorherigeNächste

Zurück zu Camping mit Zelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast