Brauche Beratung für Zeltkauf

Fragen rund ums Zeltcamping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon Luxuscamper » 7/8/2014, 07:11

Also als ich jünger war, brauchte ich auch noch kein Zelt, in dem man stehen konnte. Aber mittlerweile finde ich es dann doch bequemer, wenn man sich beim Ein- und Ausstieg nicht immer gebückt halten muss. Und zum Anziehen ist es auch praktischer. Mein Fazit: Kleine Zelte für kleine Leute, große Zelte für große Leute ;D
Luxuscamper
 

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon CamperJess » 16/2/2015, 10:23

Hallo :-),

mit den Kindern campen fahren ist immer toll! ich habe mal ein Zelt für 3 Personen rausgesucht, http://www.maxtex24.de/Zelte/Wurfzelte- ... -Zelt.html gefällt dir das aussehen oder dachtest du an etwas größeres? vielleicht sogar mit Kabinen? Ich kann mich nämlich noch erinnern als ich so um die 8 Jahre alt war, waren wir mal campen und hatten ein Zelt für 8 Personen gemietet, dass war ein tolles Erlebnis. Jeder hatte seine eigene Kabine und man konnte die "Tür" einfach mit einem Reisverschluss schließen und dann gemütlich schlafen! Sag mal ob dir der Look vom Zelt gefällt, ich kann dir dann nämlich noch ein paar andere Empfehlen! :-)

Ich wünsche euch einen tollen Tag! hoffe auch bei euch scheint die Sonne !
CamperJess
Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: 2/7/2014, 17:04

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon orange » 14/6/2015, 21:18

Kennst du Hängeschlafsäcke? Die sind super praktisch. Man spart sich im Prinzip das Zelt, da man ja in der Luft hängt. Somit braucht man weniger Platz im Gepäck, schau dich mal durch:
Link gelöscht, Martin

Kann ich echt empfehlen!
orange
 

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon traveller » 17/7/2015, 06:48

Salewa Denali III - 3 Personen Zelt
Wassersäule Aussenzelt 5000mm / Boden 10000mm
Tunnelzelte bedingt komfortabel, weil sehr windanfällig. Das Salewa hat viele Detais innen.
Link gelöscht, Martin
Alles unter einer Wassersäule von 3000 ist für Deutschland (außer im Hochsommer) mäßig ... meiner Ansicht nach.
Reisen macht den kopf frei!
Benutzeravatar
traveller
Mitglied
 
Beiträge: 10
Registriert: 17/7/2015, 06:43

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon klappwohnwagen » 17/11/2015, 22:07

Hallo,

in meiner Jugend hatte ich ein klassisches Hauszelt von Mehler mit einem Dach aus einer LKW - Plane. Das fühlte sich jedenfalls genauso an. Das kleine 3 Personenzelt fühlte sich ziemlich schwer an und hatte große Packmaße.
Die Wassersäule war unbekannt, aber mit Sicherheit über 3000mm Wassersäule. Ich habe trotzdem immer noch das Bild vor Augen, wie meine damalige Freundin und jetzige Ehefrau mit der Pfanne das Wasser aus dem Zelt beförderte. :D Das Wasser schoss durch die Nähte der Seitenwände ins Zelt. Außerdem war das Zelt nicht stramm genug abgespannt gewesen. So lief das Wasser vom Dach direkt auf Teile der Seitenwände.
Ein Problem ist bei sehr dichten Zelten das Schwitzwasser. So wurden wir bei diesem Zelt auch bei schönstem Wetter nass, denn gegen Morgen tröpfelte die kondensierte Atemluft von der Decke. Aber mehr Lüftung bedeutet auch mehr Kälte. Daher habe ich mir in späteren Jahren einen Wohnwagen gekauft!
Ich besitze aber noch ein modernes Zelt mit einem doppelten Dach und einer sehr dünnen Zelthaupt aus einem modernen Kunstgewebe. Das Zelt bietet Stehhöhe und einen überdachten Vorraum. Es ist aber weniger als halb so schwer wie das alte Baumwollzelt von Mehler. Bei den Zelten hat sich schon einiges getan. Aber mein Lieblingszelt ist immer noch das schwere und große OZ-Tent! Groß bezieht sich hier auf das Transportmaß.

https://www.youtube.com/watch?v=TxQkZLWYihU
http://www.worldcamper-shop.de/camping-outdoor/oztent/

Da geht wenigstens der Aufbau schnell und außerdem ist es stabil. Stundenlanges Aufbauen nach einer langen Fahrt hasse ich nämlich!

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1816
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon jakob1111 » 10/7/2016, 09:12

liebhaber24 hat geschrieben:Hallo,
ich habe auch ewig lange gesucht. Ich weiß zwar nicht für welchen Zweck du das Zelt genau brauchst, aber hier könnte was dabei sein Link gelöscht, Martin
Falls du Profi-Zelte suchst (über 500 Euro), gibt es sicherlich auch noch mehr Auswahl auf anderen Seiten.
LG


Vielen Dank für den Tipp. Ich finde so Übersichtstabellen immer sehr nützlich zum recherchieren. Mir hat auch diese Tests bei Trekkingbase Link gelöscht, Martin geholfen
jakob1111
 

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon forest » 11/11/2016, 17:07

Hi Neda76 ! :)

wenn du nicht sicher bist ob du in Zukunft noch öfters campen gehst, dann macht ein teueres profizelt in der Tat nur bedingt Sinn .
Die Zelte die du dir bei Lidl & Co für einen Billigpreis kaufen kannst würde ich aber auch nciht nehmen ; vlt wenn du nur 1 oder 2 Nächte mit den Kids im Garten übernachten würdest.
Gibt aber vernünftige Zelte auch unter 100Euro wie zB hier beschrieben Link und User gelöscht, Martin
Um der "Sauna" zu entgehen würde ich darauf achten, dass ein paar Luftabgänge da sind
oder dass die Tür ein Fliegengitter hat (nachts im Sommer kannst du diese dann einfach halboffen lasssen)
Hoffe das hilft dir
forest
 

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon 68ery » 11/11/2016, 21:22

Ihr lasst mit eurem dümmlichen Spam aber auch kein Forum aus.
68ery
 

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon Papen-Burger » 12/11/2016, 00:25

Von 2013 bis heute...keine echte Empfehlung.....nur dummes Zeug mit Links. Ja....DAS sind Camper....man soll auf " Luftabgänge " achten.....uiiii !!!. Da bleibt aber denn doch die Luft weg.Nä Kinners, lasst es doch bleiben....so viel Kohle kann Werbung in dem Fall doch auch nicht bringen.
Der frühe Camper schnappt das Brötchen ?
Das frühe Brötchen kann mich mal !
Benutzeravatar
Papen-Burger
Mitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 22/8/2016, 17:41
Wohnort: Papenburg

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon steyr » 12/11/2016, 09:44

eigentlich sind ja alle links hier im "fred"reklame, wie merkt man eigentlich als mod was man denn löschen muss? gerade bei dem gelöschten link hab ich mein traumzelt gefunden (siegerzelt nummer 2) :rolleyes:
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon Papen-Burger » 12/11/2016, 12:11

steyr hat geschrieben: gerade bei dem gelöschten link hab ich mein traumzelt gefunden


Siehste, dann hat sich die Werbung doch gelohnt..... :D .

Es gibt eine Reihe von Anzeichen für reine Fakes ( Mitglieder, die keine sind ). In der Regel melden sie sich an und halten erst mal die Gosch. Urplötzlich gibt es ein " Problem ", dann wird um Rat gefragt. Am " Problem " selbst kann man schon oft erkennen, dass es eigentlich keines ist. Mit der Bitte um Antworten zu diesem Problem wird dann sofort auch eine "Quasiantwort " über einen Link gegeben. Meistens ist dann Feierabend, die Vögel werden nach der Anzahl der Clicks bezahlt. Kennen sich zwei oder ist es sogar die gleiche Person, wird über zwei verschiedene Server gepostet, sodass man fälschlicherweise von einem echten Dialog ausgeht.
Die Fragen sind oft so doof und unwahrscheinlich, dass selbst echte Neulinge den Kopf schütteln. Das Gesamtpaket dieser Verhaltensweise lässt schnell auf reine Werbung schließen, weil alles sehr unwahrscheinlich ist.
Natürlich kann man als ADMIN auch auf dem falschen Weg sein, bei echten Mitgliedern wird es dann jedoch keine Probleme geben. Sie entschuldigen sich und bleiben am Ball. Auch als Neuling, egal in welcher Art Forum kann man Fehler machen. Oft werden die Regeln nicht oder nur teilweise gelesen.
Klar ist es schwierig für die " Chefs " zu filtern, langjährige Erfahrung beschert jedoch das richtige Näschen. Und in 9 von 10 Fällen hat man richtig entschieden. Das Verhalten ist nämlich schematisch immer gleich, die Brüder haben keine Fantasie oder investieren keine Zeit, weil sie ihre Pflicht und ihren Auftrag mit einem Link erfüllt haben. Warum sich also mehr Mühe geben. Weil sie Laien im jeweiligen Forum sind, ist auch eine Vorher-Information zu aufwändig, denn meistens " bedienen " sie auch noch andere Bereiche und alles kann man nicht wissen. Letztendlich sind es professionelle " Arbeitnehmer " ohne jedoch professionell zu sein. Kennt man einmal das übliche Schema, ist der Fake schnell :D geortet....und weg damit !
Im übrigen werden wir ja ständig mit Schleichwerbung beglückt, egal, ob im Film oder in einer Doku. So manche Produktion wird auf diese Weise zusätzlich finanziert. Warum wohl wird ( fast ) jede kostenlose Internet Seite mit Werbung bepflastert. Hat man keine bösen Absichten kann man im Zweifelsfall auch die Forenbetreiber oder ADMINS per PN fragen. Antwort bekommt man immer und ist auf der sicheren Seite.
"Alte " Forenhasen, die sich regelmäßig in den für sie interessanten Themenblöcken beteiligen.....werden kaum in den Verdacht geraten bei einem Tipp Werbung zu machen, falls es eine spezielle Firma oder einen Anbieter gibt, der evtl. genau dieses Problem mit seinem Warenangebot lösen kann.
Aber auch hier kann man als Interessent über die PN um den Link bitten, falls man sich nicht sicher ist.
Es ist eine Gratwanderung und nicht so ganz einfach, keine Frage. Ein aus gesundem Misstrauen gelöschter Link wird bestimmt kein wirkliches Mitglied beleidigt in die Ecke verschwinden lassen. Wenn doch, passt es sowieso nicht.

NS : Hoffentlich war das jetzt keine Anleitung..... :rolleyes: :)

Gruß Peter
Der frühe Camper schnappt das Brötchen ?
Das frühe Brötchen kann mich mal !
Benutzeravatar
Papen-Burger
Mitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 22/8/2016, 17:41
Wohnort: Papenburg

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon 68ery » 12/11/2016, 12:17

Dieser Werber ist inzwischen leicht zu erkennen.
68ery
 

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon steyr » 12/11/2016, 12:27

Ja aber mich stört diese Art der Werbung nicht wenn sie gute Tipps beinhaltet und dafür kein Baum sterben muss. Aber das ist wohl Ansichtssache. Wenn ich ein Forum betreiben würde, dann gäb es einen Zielorientiertenwerbethread in dem Werbung erlaubt wäre nachdem sie von einem Mod freigeschaltet ist und sich natürlich in diesem Fall, um ein Camperthema handeln würde. Damit wäre das Problem gelöst.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon Papen-Burger » 14/11/2016, 00:10

steyr hat geschrieben:in dem Werbung erlaubt wäre nachdem sie von einem Mod freigeschaltet ist


EBEN !!.....darum im Zweifel fragen !!....ist doch ganz einfach.....und geht hier auch.
Der frühe Camper schnappt das Brötchen ?
Das frühe Brötchen kann mich mal !
Benutzeravatar
Papen-Burger
Mitglied
 
Beiträge: 139
Registriert: 22/8/2016, 17:41
Wohnort: Papenburg

Re: Brauche Beratung für Zeltkauf

Beitragvon Tscharlie » 14/11/2016, 06:25

Ich verweise auf die Nutzungsregelnvom 28.02. 2006, ergänzt am 23.01.2009, Martin
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi
Benutzeravatar
Tscharlie
Mitglied
 
Beiträge: 10676
Registriert: 4/3/2006, 08:43

Vorherige

Zurück zu Camping mit Zelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast