Wohin mit dem Abwasser?

Alles was nicht direkt mit dem Fahrzeug zu tun hat

Moderatoren: sunshine, Daniel

Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Rolf » 23/3/2010, 20:39

Wohin mit dem Abwasser?

Zu diesem Thema hatte ich vor längerer Zeit in einem anderen Camping-Forum schon mal eine Meinung abgegeben und dafür Prügel bezogen – da dieses Thema jetzt in privater Runde wieder mal auftauchte, dachte ich mir, mach doch mal das Fass bei CF auf.

Hier zunächst eine kurze Übersicht über die bei uns im WW anfallenden Abwässer: Geduscht und gespült wird in den Sanis, Fäkalabwässer kommen in den dafür vorgesehenen Ausguss, Salat-Spül-Wasser wird direkt an den nächsten Baum gegossen. In den Abwassertank gelangt das Wasser vom Kartoffeln/Nudeln-Kochen sowie von der Katzenwäsche morgens und abends incl. Zähneputzen.

Meine Überlegung:
Wie wäre es, wenn man auf dem Cpl. ein Loch graben würde (soweit ohne Schaden möglich) und dort das Abwasser versickern lassen würde, statt es zu sammeln und dann wegzubringen? Eure Meinung: Pfui oder harmlos, da viel Wasser mit etwas (weinig) Waschlotion/Zahnpasta/Stärkeresten??

Gruß
Rolf

Mod Daniel: Thema nach Allgemeines Know-How verschoben, damit man auch antworten kann.
unterwegs mit 307SW, manchmal verfolgt von Adria A390
Benutzeravatar
Rolf
Mitglied
 
Beiträge: 2490
Registriert: 28/9/2006, 22:53
Wohnort: Dortmund

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Killerdackel » 23/3/2010, 20:59

Nächster Ausguß sollte doch in Reichweite sein, wieso willst da umständlich nen Loch buddeln ?
Abgesehen davon würds Dir WIRKLICH gefallen, wenn JEDER Camper seine eigene Versickergrube buddelt ??
Rechne Dir das mal für die Dir bekannten CPs hoch - dagegen wär Schweizer Käse dann praktisch lochfrei zu nennen !
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon kabefan » 23/3/2010, 20:59

Hallo Rolf,

wenn ich Campingplatzinhaber wäre und ich würde dich beim Lochbuddeln erwischen
und Abwasser jedwelcher Art reingiessen -
ich würde Dich sofort vom Platz schmeissen.

Aber gib es zu, es ist ein verfrühter, misslungener April-Scherz

Gruss vom
kabefan
kabefan
 

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon sunshine » 23/3/2010, 21:10

Hallo Rolf,
wir haben dann wohl ungefähr die selbe Zusammensetzung und Menge an Abwasser.
Wenn wir nur für eine Nacht irgendwo gestanden haben, dann haben wir die winzige Menge auch schon mal (ganz heimlich natürlich) an einen Busch gekippt.
Ich glaube nicht, dass das der Natur schadet. Aber es sieht schon blöd aus, wenn das jemand sieht, weil derjenige ja nicht weiß, was das nun für ein Abwasser ist.
Ich denke aber trotzdem, dass man es grundsätzlich nicht tun sollte, weil es auch Tiere anlockt.
Wer will schon Ratten am Campingplatz?

Manche machen das trotzdem ganz offen so.
Letztes Jahr in der Provence hatten wir mal Nachbarn, die gar keinen Kanister unter dem Wohnwagen hatten und das Abwasser direkt in die Erde laufen ließen. Man konnte immer sehen, wann die in ihrem Wohnwagen am Wasserhahn waren. Das fand ich dann schon etwas befremdlich.
Grüße aus dem Schwarzwald!
Iris

„Ich weiß, du hast recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.“
Benutzeravatar
sunshine
Moderatorin
 
Beiträge: 9396
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: Oberkirch

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon steyr » 23/3/2010, 21:25

Ich entsorg so gut wie immer ins Grüne . Wenn ich nach Hause komme lass ich das Grauwasser aus meinem Tank in meine Wiese laufen . Toilette natürlich nur bei Entsorgungsstationen . Was bitte soll am Campergrauwasser schlimm sein wenn man es in den Wald oder auf die Wiese laufen lässt ? Den Entsorgungspharisäern sei mal vorgehalten wohin beim Regen das Oberflächenwasser läuft das Diesel-Öl- Gummirückstände usw. in die Natur spült oder was gerade passiert wenn der Bauer Gülle zu tausenden von Litern auf die Felder laufen lässt . Hat schonmal jemand gesehen wenn eine Strasse neu geteert wird und die Fahrer der Bauunternehmer mit einer Gartenspritze Heizungsöl als Trennmittel auf die Kipperfläche der Laster oder die Maschinen die den Teer verteilen sprühen . Alles Kokolores dieses Camperabwassergedöns . Immer wieder der Lacher bei all denen die in der Welt genau zusehn und wissen wo die wirklichen Umweltsünder sitzen .
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon tomruevel » 23/3/2010, 21:26

Moin,

sobald das Abwasser eine gewisse Zeit, womöglich bei Hitze, in einem Abwassertank gestanden hat wird das zur Sauerei.
Das Wasser stinkt erbärmlich.

Ansonsten ist es wohl nicht so schlimm kleine Mengen versickern zu lassen.
Kriterium sind aber schon die Mengen, die Zusammensetzung d.h. Seifen/Spülmittel und vor allem Speisereste.
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1300
Registriert: 9/12/2008, 21:20

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Killerdackel » 23/3/2010, 21:39

sunshine hat geschrieben:....hatten wir mal Nachbarn, die gar keinen Kanister unter dem Wohnwagen hatten und das Abwasser direkt in die Erde laufen ließen. ....

Warum habt Ihr Euch dazu nicht "geräuspert" ?
Übrigens - EDLE Methode wär nen Kanister mitm Loch im Boden, dann merkens die Nachbarn nämlich nicht so schnell.

Wenn Steyr am Ende der Reise seinen Tankinhalt auf seine eigene Wiese rausläßt, dann ists seine Privatsache auf seinem Privatgrund.

Problem ist doch IMMER nur die große Masse - d.h. wenn ALLE alles irgendwie irgendwo rauslaufen lassen, das geht halt nunmal eher NICHT.

Wenn Dackel auf Treffen ist wird im Puckeldimuckl drinnen überhaupt KEIN Wasser verwendet, trotzdem wird nen Kanister untern Auslauf gestellt, damit NIEMAND auf die Idee kommt, daß da was abgelassen wird.
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon sunshine » 23/3/2010, 21:56

Ach Killi, die hätten mir dann erklärt, dass das nur das pure Leitungswasser ist, meinst du nicht?

Auf Korsika hat uns jemand erzählt, dass einer auf dem Campingplatz zwei Wochen lang das Wasser einfach unter seinen Wohnwagen laufen ließ.
Als er dann abreisen wollte, musste er feststellen, dass sich der sandige Untergrund in ein Schlammloch verwandelt hatte und er seinen Wohnwagen nicht mehr aus dem Sumpf kriegte. Der musste dann vom CP-Chef mit dem Traktor rausgezogen werden.
Hinterher musste er dann zur Strafe noch ein wenig Erdarbeiten erledigen... :)
Grüße aus dem Schwarzwald!
Iris

„Ich weiß, du hast recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.“
Benutzeravatar
sunshine
Moderatorin
 
Beiträge: 9396
Registriert: 4/3/2006, 08:43
Wohnort: Oberkirch

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Mephisto » 23/3/2010, 22:42

Killerdackel hat geschrieben: Übrigens - EDLE Methode wär nen Kanister mitm Loch im Boden, dann merkens die Nachbarn nämlich nicht so schnell.


Die Methode ist so alt, wie es Camper gibt. Achte mal selber drauf, wenn wieder schönes Wetter ist :P , daß Eimer unter Wohnwagen fast immer frisch entleert :D sind.
Im Winter machts Sinn, da man dann die Eisbrocken am Stück zum Verstopfen in die Entsorgung der Chemtois werfen kann :<
Et hät noch immer jot jejange!
Benutzeravatar
Mephisto
Mitglied
 
Beiträge: 2242
Registriert: 15/8/2007, 12:54
Wohnort: westlich von Köln

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Killerdackel » 23/3/2010, 23:22

sunshine hat geschrieben:Ach Killi, die hätten mir dann erklärt, dass das nur das pure Leitungswasser ist, meinst du nicht?...

Darf ich Euch ne ätzendhübsche Zusatzfrage für son Fall empfehlen: *grins*
Wieso machen Sie dann überhaupt son Aufwand und holen sich Leitungswasser ums dann unbenutzt unten wieder rauslaufen zu lassen ?

@ Teuflischer Kollege:
Schon klar, genau DAS war damit gemeint !

Im übrigen gibts - falls dahoim nix Brauchbares rumstrackt - simple Auffangbehälter die leer (fast) KEINEN Platz wegnehmen.
Beispiel 1 = 20 ltr für grad mal 9 €
Beispiel 2 = 25 ltr für 26 €
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10968
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Hadde » 24/3/2010, 07:52

Ich habe einen Tank drunter, denn die Erfahrung (Tank zu spät entleert und Abwasser lief über den Überlauf ins Freie) zeigte, dass manchmal auch Zuckerreste von der kleinen Abwäsche mit drin waren und plötzlich entwickelte sich eine Ameisenstrasse, die nur mühsam unterbrochen werden konnte. Ich legte eine Zuckerspur zum Nachbarn und machte die feucht. hat ganz gut geklappt und macht Spass die Nachbarn ums nackte Überleben kämpfen zu sehen :lach:

Grsl Hadde
Hadde
 

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon steyr » 24/3/2010, 08:33

In unserem Abwasser sind nie Essensreste , allein schon deshalb nicht weil ich nicht will dass es in meinen Tanks fault . Beim Campingspüle hab ich mir die Methode unterwegs angewöhnt die Essensreste vor dem Spülen mit Küchenkrep grob abzuwischen . Wenn gespült wird immer nur in der Schüssel und das Wasser geht nie in den Tank . Auf CP's wird sowieso in den CP-Anlagen gespült . Zahnpastaspucke und normales Handwaschwasser , sonst nix . In grossen Mengen gibts das sowieso nicht weil ich bei jeder Pinkelpause unterwegs den Hahn aufdrehe . Ich bin noch nie in jemandes Grauwasser getreten , muss aber ständig Slalom um Hundescheisse laufen auf den diversen Stellplätzen unterwegs oder finde bei sämtlichen Parkbänken hunderte von Zigarettenkippen am Boden , in Strassennahen Hecken sind mir auch schon weggeworfenen Tampons oder Binden , Windeln oder sonstige Sauereien aufgefallen . Ich rechne mein Grauwasserablass dagegen auf und muss feststellen dass meine Bilanz im grünen Bereich ist , meine Hinterlassenschaft ist nach eine Stunde weg die anderen kann man noch Monatelang rumliegen sehn .
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Expat » 24/3/2010, 08:34

Es gibt auf CPs auch noch Zelter. Die wollen nicht in irgendwelchen Schlammlöchern mit Seifenlauge und Zahnpastaresten (oder Katzenhaaren von der Katzenwäsche; wie wäscht sich eigentlich der 'katse'? ;) ) liegen.
Solche 'Loch'-Ideen können nur Möbelkofferzieher oder andere Wohndosentreiber haben. :nein:
Man wird mit dem Alter nicht weiser. Man wird einfach alt.
Benutzeravatar
Expat
Mitglied
 
Beiträge: 1903
Registriert: 6/3/2006, 11:27

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon Lofottroll » 24/3/2010, 09:03

Es ist wie so oft, macht es Einer ist das sicher kein Problem. Machen es auf einem CP alle so, möchte ich auf den CP garnicht mehr drauf. :<

Ich stelle mir einen CP in Italien im Sommer vor. 1000 Stellplätze, und ein Jeder läßt sein Abwasser einfach in den Boden sickern. Ach ne, das stelle ich mir lieber nicht vor. :D
schöne Grüße von der Elbe

Werner
Der sicherste Weg zum Glück ist Camping
Benutzeravatar
Lofottroll
Mitglied
 
Beiträge: 1324
Registriert: 3/4/2009, 20:18
Wohnort: Großraum Hamburg

Re: Wohin mit dem Abwasser?

Beitragvon steyr » 24/3/2010, 09:30

Wir passen Gott sei Dank nicht in die Kategorie Campingplatzcamper stellen somit für niemanden eine Gefahr dar .
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Nächste

Zurück zu Allgemeines Know-How

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste