Powerbank

Alles was nicht direkt mit dem Fahrzeug zu tun hat

Moderatoren: Daniel, sunshine

Powerbank

Beitragvon klappwohnwagen » 22/1/2020, 23:03

Hallo Camper,

wie ich zufällig im TV gesehen habe, hat Pearl eine neue Powerbank mit 212Ah, 800Wh.

http://www.pearl.de/a-NX6266-3034.shtml?query=powerbank

Da kann man seine Kühlbox den halben Urlaub mit Spannung versorgen.


Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1954
Registriert: 4/3/2006, 13:51
Wohnort: Münster

Re: Powerbank

Beitragvon donalfredo » 22/1/2020, 23:10

Das gibt aber einen kurzen Urlaub bei 800 Wattstunden und einer durchschnittlichen Stromaufnahme von 60 Watt/h einer (meiner alten) Kühlbox.
Dazu gibt's nur einen einzigen Kommentar - wer sowas kauft für angebliche 1300 €uro, ist selber schuld ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 5220
Registriert: 10/1/2009, 15:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Powerbank

Beitragvon Winni » 22/1/2020, 23:30

Wieso? kostet laut Anzeige 699,-- drei 80 AH Batterien kosten auch fast soviel. Und das Ding hat 216Ah. Kein billiges Vergnügen, aber sehr vielseitig.
Ein guter Reisender hat keine festen Pläne und ist nicht versessen darauf, anzukommen ( Laotse)
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 14651
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Powerbank

Beitragvon tomruevel » 23/1/2020, 00:42

Moin,

ich bin mit dem Laden mal dermaßen auf die Nase gefallen, dass ich eher einen Antiempfehlung aussprechen möchte.

Aufgrund der mangelhaften Beschreibung eines Gerätes habe ich Teile die für wichtige Funktionen nötig nicht mitbestellt.
Eine Nachlieferung ohne Versandkosten wollte man nicht machen.
Und die Rücksendung durfte ich dann auch noch selber bezahlen. Weil, so lt AGB, bei Nichtgefallen die Kosten für die Rücksendung der Besteller trägt.

Da gibt es sicherlich Versender die besser sind.
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1451
Registriert: 9/12/2008, 22:20

Re: Powerbank

Beitragvon klappwohnwagen » 23/1/2020, 19:25

Hallo Tomruevel,

mit deiner Meinung scheinst du dich nicht unbedingt in einer Minderheitsposition zu befinden. Man liest so einiges in den Foren.

Es gibt noch kleiner Powerbanks, zu geringeren Preisen.
https://www.pearl.de/a-NX2738-3034.shtml
Laut einem anderen Campingforum soll dort allerdings nur eine starke Akkuzelle verbaut sein. Die Spannung wird dann elektronisch hochtransformiert. Das scheint preiswerter zu sein und spare auch noch die Balancer für die einzelnen Zellen. :?:

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1954
Registriert: 4/3/2006, 13:51
Wohnort: Münster

Re: Powerbank

Beitragvon donalfredo » 23/1/2020, 20:20

Ich kenne den Laden aus unserer Zeit im Großraum Freiburg.
Ich bin da zwei mal hingefahren, einmal, um mich umzuschauen, einmal habe sogar was gekauft.
Er führte hin und wieder Artikel, die es sonst nirgendwo gab - da war Amazon noch eine Haustür kleiner.
Er bot sogar eine sehr gute Qualität bei Papieren an, wenn man beispielsweise Visitenkarten selbst machen wollte oder Bilder auf Leinen ausdrucken.
Pearl erinnerte mich aber schon damals an einen Ein€uro-Shop, sein Personal hat er nach der durchschnittlichen Produktqualität ausgesucht ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 5220
Registriert: 10/1/2009, 15:00
Wohnort: Stuttgart

abgetrennt aus: Mir ist nicht zum Blödeln ...

Beitragvon Winni » 5/6/2020, 11:32

geschrieben von
Re: Mir ist nicht zum Blödeln ... Beitragvon holiday » Fr 05 Jun, 2020 11:23 a
m

Ja, genau in diesem Thread hatte ich geschrieben. Es war ein paar Tage lang der letzte Beitrag in dem Thread.
Ich hatte geschrieben, warum die Angabe der Kapazität eines Akkus in Wh aussagekräftiger ist als in Ah. Das ganze am Beispiel von Winnis 80 AH Batterien, wo eine Batterie ja schon eine Kapazität von 80 Ah x 12 V = 960 Wh hat, was bereits bei einer Batterie mehr als die 800 Wh der Pearl Powerbank ist.


Antwort von WInni:

Die pearl ist mit 214 AH im Prospekt....die must Du auch mal 12v nehmen, dann bist Du bei rund 2400 wh..
Darum mein Vergleich mit drei 80ah batterien....
Ich finde das Ding aber auch doof.


ich habe diesen Beitrag hierher verschoben und die wohl ursprüngliche Antwort von Holiday mit eingefügt Admin Susanne
Ein guter Reisender hat keine festen Pläne und ist nicht versessen darauf, anzukommen ( Laotse)
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 14651
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Powerbank

Beitragvon donalfredo » 5/6/2020, 11:37

holiday hat geschrieben:Ja, genau in diesem Thread hatte ich geschrieben. Es war ein paar Tage lang der letzte Beitrag in dem Thread.
Ich hatte geschrieben, warum die Angabe der Kapazität eines Akkus in Wh aussagekräftiger ist als in Ah. Das ganze am Beispiel von Winnis 80 AH Batterien, wo eine Batterie ja schon eine Kapazität von 80 Ah x 12 V = 960 Wh hat, was bereits bei einer Batterie mehr als die 800 Wh der Pearl Powerbank ist.

Eventuell kann sich ja noch jemand daran erinnern.
Jetzt ist er weg. Wenn keiner was gelöscht hat, dann scheint mit der Forensoftware etwas nicht zu stimmen.

Gruß Holiday



Es ist ja auch nicht, um nochmal darauf zurückzukommen, richtig.
Der Ampèrestundenwert ist aussagekräftiger als der Wattstundenwert.
Dazu greife ich mal in die web-Trickkiste, die das schön erklärt - VOR ALLEM, wenn die Powerbank zum Aufladen hochwertiger Elektronik dient.

Warum ist der Ah-Wert wichtig:

In der Praxis ist die Sache nicht ganz so einfach. Damit die Rechnung stimmt, müsste die Batteriespannung über den gesamten Entladevorgang hinweg identisch sein. Das ist sie aber nicht. Eine mit 3,7 Volt gekennzeichnete Li-Io-Zelle besitzt voll geladen ca. 4,2 Volt. Die Entladeschlussspannung, bei deren Unterschreiten Schäden drohen, liegt bei ca. 2,5 Volt. Aus Sicherheitsgründen schalten viele hochwertige Geräte schon deutlich früher ab.

Der genaue Spannungsverlauf zwischen diesen beiden Eckwerten wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Bestimmt haben Sie schon einmal die Erfahrung gemacht, dass eine Batterie im Fotoapparat nichts mehr leistet, eine Uhr aber mit der selben Batterie noch längere Zeit problemlos funktioniert. Als Faustformel (Elektroniker mögen mir die starke Vereinfachung nachsehen) können Sie sich merken: Je höher die Leistungsaufnahme des Gerätes, desto früher geht die Akkuspannung in die Knie, und desto weniger Energie kann der Batterie entnommen werden.

Zudem ist der Spannungsverlauf selbst ein Qualitätsmerkmal. In der Praxis ist es durchaus vorstellbar, dass ein qualitativ hochwertiger, aber nominal leistungsschwächerer Akku an Ihrem Gerät länger funktioniert, als ein anderer lt. Aufdruck stärkerer Typ.


Teile dieses Beitrags habe ich dem Blogger - Frag' den Neudeck - entliehen ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 5220
Registriert: 10/1/2009, 15:00
Wohnort: Stuttgart

Re: abgetrennt aus: Mir ist nicht zum Blödeln ...

Beitragvon holiday » 5/6/2020, 22:39

Winni hat geschrieben:geschrieben von
...

[i]Antwort von WInni:


Die pearl ist mit 214 AH im Prospekt....die must Du auch mal 12v nehmen, dann bist Du bei rund 2400 wh..
...



Hallo Winni,
die 214 Ah im Prospekt darf man eben nicht mit 12V multiplizieren. Darum geht es doch gerade. Klappwohnwagen hat im Eröffnungsthread ja geschrieben, dass Pearl das Gerät mit 800 Wh bewirbt.

800 Wh / 214 Ah = gerundet 3,7 Volt

Und da ist die von donalfredo beschriebene Li-Io-Zelle mit 3,7 Volt.

Natürlich ist die Angabe der Ah wichtig, aber genauso auch die Spannung in V auf die sich die Angaben beziehen.

Hoffentlich ist jetzt der Zweck meiner Schreibe klarer.

Gruß Holiday
holiday
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 8/2/2009, 12:20

Re: Powerbank

Beitragvon Winni » 5/6/2020, 22:57

Ich finde das Ding auch nicht interessant, aber in der werbung steht 12 volt....nicht 3.7. Verarsche???


https://www.pearl.de/a-NX6266-3034.shtm ... kUQAvD_BwE
Ein guter Reisender hat keine festen Pläne und ist nicht versessen darauf, anzukommen ( Laotse)
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 14651
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Powerbank

Beitragvon holiday » 5/6/2020, 23:29

Hallo Winni,

da steht aber auch 230 V und USB. USB Anschlüsse haben in der Regel ca. 5 V.

Das Gerät stellt zwar die unterschiedlichen Spannungen zur Verfügung aber der Akku selbst hat nur ca. 3,7 Volt. Da auch die 800Wh angegeben wurden ist es keine ver.....

Gruß Holiday
holiday
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 8/2/2009, 12:20


Zurück zu Allgemeines Know-How

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast