TV und der 29. März 2017

Alles was nicht direkt mit dem Fahrzeug zu tun hat

Moderatoren: sunshine, Daniel

Re: TV und der 29. März 2017

Beitragvon klappwohnwagen » 28/2/2017, 22:37

Hallo Camper,

persönlich vermute ich, dass mit dem neuen Standard DVB-T2 das Ende des terrestischen TV Empfanges eingeläutet wird. Denn ich kenne Keinen, der dafür extra bezahlen will. Für fast das gleiche Geld gibt es schon den Firestick ö.ä.

Bisher kann ich noch die Privaten vom Sender Dortmund aus empfangen. Der Sender Münster sendet keine privaten Programme. Aber im März wird damit Schluss sein!
Ich bin gespannt, wie viele Leute sich eine neue Empfangsbox mit Bezahlmöglichkeit kaufen werden. Ich jedenfalls nicht!

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1699
Registriert: 4/3/2006, 13:51
Wohnort: Münster

Re: TV und der 29. März 2017

Beitragvon donalfredo » 28/2/2017, 23:12

Das würde ich so nicht sehen.
Dafür gibt's mehrere Gründe - manche haben keinen Kabelempfang (ich beispielsweise), manche dürfen oder wollen keine Schüssel montieren.
Da bietet sich terrestrisches Fernsehen an, dafür reicht eine handliche Richtantenne ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 3319
Registriert: 10/1/2009, 15:00
Wohnort: Stuttgart

Re: TV und der 29. März 2017

Beitragvon tomruevel » 28/2/2017, 23:27

donalfredo hat geschrieben:Ich finde es völlig richtig, wenn Länder wie Frankreich oder GB Gebühren für's Fernsehen verlangen, nichts gibt es umsonst.
Wir aber bezahlen monatlich zwangsweise für Radio oder TV, das wir uU überhaupt nicht nutzen.


Moin,

eine großen Vorteil hätte ja die Nutzung nur mit Smartcards:
Es würde diese ewige Nörgelei über das Programm aufhören, da sich ja jeder seinen Bedarf zusammenstellen kann.

In den NL ist das ja schon lange so, seit der Umstellung auf den digitalen SAT Empfang bzw. Digitennne für den terristischen Empfang.
Man macht also einen Vertrag nach Wunsch, erhält diese Smartcard, stopft sie ins Empfangsgerät und kann nutzen.
Eine Reihe von Vertragsmodellen beenden aber den Vertrag wenn die Smartcard über eine gewisse Zeit nicht genutzt wird. D.h. nach einem längeren Urlaub (~ 6 Wochen) kann man sich erst mal um einem neuen Vertrag bemühen. Oder man gibt dem Nachbarn die Smartcard, der nutzt sie denn mal gelegentlich damit der Vertrag weiter läuft (so machten das unsere Freunde).
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1082
Registriert: 9/12/2008, 22:20

Re: TV und der 29. März 2017

Beitragvon donalfredo » 1/3/2017, 09:37

Das geht auch einfacher.
Ich hatte noch nie einen Receiver ohne Festplatte.
Da nimmt man einfach alle paar Wochen irgendwas auf, und das war's ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 3319
Registriert: 10/1/2009, 15:00
Wohnort: Stuttgart

Re: TV und der 29. März 2017

Beitragvon Killerdackel » 1/3/2017, 22:57

donalfredo hat geschrieben:... Ich hatte noch nie einen Receiver ohne Festplatte. ...

Hattest Du und zwar ewig lang in den 50er, 60er, 70er, 80er, 90er Jahren !!
Damals war Dein Receiverle fest eingebaut im Fernseherle.

Außer Du hast erst vor geschätzten 10 - 15 Jahren angefangen fern zu guggen.
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10885
Registriert: 6/3/2006, 00:11
Wohnort: Oberschwaben

Vorherige

Zurück zu Allgemeines Know-How

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste