Für Sparfreaks

Alles was nicht direkt mit dem Fahrzeug zu tun hat

Moderatoren: sunshine, Daniel

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon klappwohnwagen » 22/3/2015, 17:51

Hallo Camper,

ich habe häufig "das Glück" gehabt um 12.05Uhr vor der Schranke zu stehen und dann bis 15 Uhr (!) warten zu müssen. Bisher habe ich selten Plätze, ohne Mittagspause angetroffen. In Schilling an der Nordsee ist so ein Platz. Selbst in Frankreich habe ich diese Plätze so selten angetroffen, dass mir jetzt keiner einfällt.
Beim ersten Urlaub mit dem Wohnmobil fand ich es daher sehr entspannend nicht auf Pausen achten zu müssen.
Aber ich habe schon Stellplätze gesehen, die waren wirklich so eng besetzt, dass man die größeren Fenster nicht aufbekam. Aber Oberschlaue haben einfach ihre Markise ausgefahren und somit einfach 2 Stellplätze belegt. :D Gerade an den Häfen der Nordsee sind solche Stellplätze sehr beliebt! Muss wohl an den Nordseeheringen liegen. So eng, wie diese in der Büchse, so stehen dort häufig die Camper mit ihren Mobilen. Das habe ich aber auch schon im Périgord angetroffen. Weniger als ein Meter Abstand bis zum nächsten Wagen liegt mir nicht. Dann fahren wir weiter.
Diese engen Plätze sind aber auch nicht gerade preiswert oder gar kostenlos! Teilweise, zumindest an der Nordsee, kosten sie auch 20€ oder deutlich mehr pro Nacht.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1699
Registriert: 4/3/2006, 13:51
Wohnort: Münster

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon HD » 22/3/2015, 18:34

Nun, mir fallen viele Plätze in Frankreich ein, wo man jederzeit raus-und reinkann, vielleicht gibt es eine Schlüsselkarte, benützt man die geht die Schranke auf und zu, auch während einer Mittagszeit.
Beispiel: St. Jory de Chalus, CP Maisonneuve, im Perigord verte, weil Klappi gerade im Perigord war.
Oder ALLE Plätze in Xonrupt-Longemer, der Platz 3 Chateaux in Eguisheim, der Valle de Lehn in Obernai,
der Campeole in Ville, der Pierer de Cubertin in Ribeauville, und, und ,und, ich kenne NICHT EINEN PLATZ in Frankreich, der keine Schrankenkarten ausgibt und von dem man nicht auch in einer Mittagspause runterkann. Aber in Deutschland.
HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 10447
Registriert: 4/3/2006, 14:19
Wohnort: Saarland

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon Winni » 22/3/2015, 19:23

Ach ja,
dabei ist alles sooo einfach, es ist doch Freizeit, wie der Yves schon sagte :ja: :top:

Es gibt doch so viele unterschiedliche Momente beim Campen, da ist alles möglich, bzw. nichts unmöglich, oder?

Beispiel Bamberg:
Wir wollen uns einen Tag die schöne Stadt ansehen und mindestens eines der geschätzt 25 Brauhäuser in der Stadt besuchen, wir kommen abends gegen 18.00 Uhr dort an, der Campingplatz liegt weit außerhalb, ein Stellplatz liegt aber mitten in der Stadt. Also da drauf. Und es ist völlig egal, ob der Asphalt oder Schotter hat, oder ob die da dicht gedrängt stehen, und ob der 5 Euro oder 10 Euro kostet, dieser war für umme. Er liegt einfach ideal. Also abgestellt und los in das erste Brauhaus. Nachts um 1.00 Uhr kommen wir gut gelaunt zurück, und fallen in die Koje, schlafen bis um 8.00 Uhr und gehen dann in ein Cafe frühstücken und die Stadt besichtigen. gegen 18.00 Uhr sind wir zurück und fahren noch nach Dinkelsbühl. Auf dem Stellplatz hatten wir mit niemand Kontakt, wir haben keinen gehört, keiner hat irgendwie gestört.
Was ist jetzt an der Nutzung des Stellplatzes doof, oder nicht okay? Das Gespann stand dort gut geschützt und mitten in der Stadt, warum soll ich auf einen Campingplatz, und dann wieder mit dem Auto fahren oder mit Öffis, wenn mein Gespann mir eine viel größere Freiheit lässt?

Nächstes Wochenende fahren wir nach Marburg, leider hat der wunderschöne Campingplatz an der Lahn noch nicht offen ( macht 1.4. auf) . Also bleibt nur der geschotterte Stellplatz vor einer Sporthalle, der für Camper frei ist. Wir wollen da nicht campen, sondern nur die Stadt besuchen, und statt in ein Hotel schlafen wir lieber im Wohnwagen.

Natürlich hocken wir auf solchen Plätzen nicht abends vor dem Wohnwagen und grillen oder kochen, aber das machen wir auf Campingplätzen auch nur selten. :cool: :cool:

Ich bin froh, dass wir völlig frei von solchen Sorgen sind, und einfach munter drauflosfahren können und wirklich überall einen Platz zum Übernachten finden. Wir machen seit 30 Jahren immer nur in den Schulferien Urlaub und haben bisher immer irgendwo einen Platz zum Übernachten gefunden. Ich dachte immer, genau dafür hätte man die mobilen Kisten mal ausgedacht :rolleyes: :lach: :lach:
Auf den Bergen dem Himmel so nah...ich liebe es.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12576
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon HD » 22/3/2015, 19:28

Jaaaawollll, genau so
http://m.youtube.com/watch?v=4qHJtD3URk4
Ich LIEBE es :lach:
HD

Und für die Wohnwagenschlepper SO:
http://m.youtube.com/watch?v=UeMy62aDzZU
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 10447
Registriert: 4/3/2006, 14:19
Wohnort: Saarland

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon Winni » 22/3/2015, 19:42

Ja HD, in der Theorie wollen das alle, klar. Aber dann soll statt "Natur pur" doch lieber die Infrastruktur eines Campingplatzes her, mit Strom und Entsorgung und Duschen und kleinem Lädchen. Von der Freiheit wird doch meist nur geträumt :ja: :ja: :ja:
Auf den Bergen dem Himmel so nah...ich liebe es.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12576
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon HD » 22/3/2015, 20:33

Wahrscheinlich sind die Spots in Neuseeland gedreht :D :D :lach: :lach: und die Einfältigen gauben es sei Europa :lach:
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 10447
Registriert: 4/3/2006, 14:19
Wohnort: Saarland

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon steyr » 22/3/2015, 21:04

Mir fehlt die Sequenz im Film wo jemand die Klokassette zur Entsorgung rollt und nachher noch mit blauer Giesskanne Wasser nachfüllt :rofl: :rofl: :rofl:
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 18:59

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon Winni » 22/3/2015, 21:24

Ja, Freiheit geht halt ganz anders, Yves. :lach: Der Hund, der dabei ist, der macht es vor: einfach in die Natur "machen", und das düngt ja auch :top: :top: Und Wasser gibt es in dem Film ja an jedem Bach. Autark ist nicht dicke dicke Batterie, sondern eine Eigenschaft in sich selber :cool:

Ich finde es lustig, dass solche Spots gemacht werden, die dann Menschen ansprechen, die von Freiheit träumen, und nicht mal in der Lage sind, nur wenige Tage ohne jede Logistik der Versorgung auskommen :lach: :lach:

Freunde von uns haben schon ein paarmal das Fjäll in Schweden durchwandert. Meist so 10 bis 14 Tage ohne jeglichen Kontakt mit der Zivilisation, Minizelt und alles im Rucksack dabei, sich waschen am See, und einfach in der Natur den Bedürfnissen folgen. Die beiden sind wirklich autark. :top: :top:
Auf den Bergen dem Himmel so nah...ich liebe es.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12576
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon Lofottroll » 22/3/2015, 21:58

Winni, ich bin auch schon im Sarek-Nationalpark 14 Tage unterwegs gewesen. Da stehen regelmäßig Übernachtungshütten mit Vorräten. Die kann man verbrauchen, und bevor man sich den nächsten Tag wieder auf den Weg macht, geht man ins nächste Dorf und füllt wieder auf. Das ist in Schweden der normale Weg des Rucksacktouristen.

Ich habe auch schon selber ein Floß gebaut, und bin den Klarälven runtergetrieben. Auch da trifft man regelmäßig auf Dörfer. Aber man kann auch 14 Tage wandern, ohne auf bewohnte Gegenden zu stoßen. Ist aber sehr unüblich.

Verglichen mit einer Autarkie per WoMo oder WoWa ist das aber in der Tat ne andere Herausforderung. Wenn ich am Ziel war, merkte ich was mir am meisten gefehlt hatte. Und was war es wohl? Eine schöne warme Dusche. Ja, etwas das man sonst täglich hat. Nach so langer Abstinenz aber wieder richtig zu schätzen weiß.
schöne Grüße von der Elbe

Werner
Der sicherste Weg zum Glück ist Camping
Benutzeravatar
Lofottroll
Mitglied
 
Beiträge: 1081
Registriert: 3/4/2009, 21:18

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon Winni » 22/3/2015, 22:22

Ja, Loffo, das führt einen manchmal auf den Boden der Tatsachen zurück und hilft das Normale zu genießen. :top: Unsere Freunde wollten bewusst jeden Kontakt zu anderen Menschen vermeiden, wollten zu sich selbst, bzw. ihrer Partnerschaft finden. Und es war so gut, das sie es wiederholt haben :ja: Muss wohl auch seinen Reiz haben.

Meine Frau und ich wollen ja im Sommer 10 Tage über die Alpen wandern, wenn sie es nach der überstandenen Meniskus-OP überhaupt darf. Da hat man abends auf den Hütten immerhin eine Toilette und eine Dusche, wenn auch meist nicht warm. :lach: ;D
Tagsüber bleiben natürlich auch nur die Büsche oder Felsen :cool: :cool:
Auf den Bergen dem Himmel so nah...ich liebe es.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12576
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon Tscharlie » 23/3/2015, 08:07

Ja, ja wenn man keine Probleme hat, macht man sich welche.

884.000.000 Menschen (das sind gut 10 mal so viel wie es Deutsche gibt) haben gar keinen Zugang zu Trinkwasser. Zu Wasser schon, aber trinken kann man das nicht.

Tscharlie
Wenn man'ne Schraube locker hat, dann hat das Leben ein bisschen "Spiel".
Benutzeravatar
Tscharlie
Mitglied
 
Beiträge: 10322
Registriert: 4/3/2006, 09:43

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon steyr » 23/3/2015, 09:31

Winni hat geschrieben:wollten zu sich selbst, bzw. ihrer Partnerschaft finden. :


Oh wenn ich zu mir selbst will oder zu meiner Partnerschaft, dann drück ich einfach beim TomTom auf "nach Hause" und schon klappt das wieder.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 18:59

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon Winni » 23/3/2015, 10:36

Ja, sind nicht alle so gestrickt wie du, yves :lach:
Auf den Bergen dem Himmel so nah...ich liebe es.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12576
Registriert: 4/3/2006, 15:27

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon daf43 » 23/3/2015, 11:01

Hallo Winni

also freies Stehen war noch nie unser Ding, außer Zelten in Skandinavien in der Jugend.
Wir suchten lieber den nächsten CP auf und sind dann in den Ort gelaufen bzw. mit Fahrrad oder Auto oder Autobus.
Selbst beim Musical-Besuch in Hamburg sind wir vom CP mit dem Auto zur Halle gefahren, konnten dort bequem parken und nachts gemütlich zurückfahren.
Dieter
daf43
Mitglied
 
Beiträge: 1937
Registriert: 5/3/2006, 18:56
Wohnort: Pfalz

Re: Für Sparfreaks

Beitragvon steyr » 23/3/2015, 11:34

daf43 hat geschrieben:Hallo Winni

also freies Stehen war noch nie unser Ding,.


Wir haben das ja während ein paar Jahren mit dem Steyr zelebriert, aber rückblickend gesehen war es hauptsächlich Stress. Wo find ich einen Platz, kommt jemand der mich nervt und vertreibt, "wer hat da geschossen?"," oh Mist Wilderer", "ich bin hier der Jagdaufseher und verbiete ihnen hier zu stehen" usw usf. . Ehrlich gesagt auf die Freiheit will ich gerne verzichten. Alleine würde ich es vielleicht noch so weitermachen, aber immer der Gedanke dass Rita innerlich Stress hat weil sie von irgendwelchen Bedenken geplagt wird, nein dafür ist mir Harmonie zu wichtig. Wir sind tatsächlich mehrmals in nächtliche Jagden in Frankreich geraten und mitten im Wald auf Bewaffnete Wilderer zu treffen oder Drecksäcke die illegal Müll entsorgen ist sooo prickelnd nicht. Gut dass in solchen Situationen der militärische Auftritt vom Steyr uns ein wenig Respekt verschaffte und die verschiedenen Klugscheisser ein wenig besänftigte und auf Distanz hielt. Wir standen auch ein paarmal in Wäldern wo dann von hier auf jetzt richtige Unwetter mit Sturm aufkamen und wir nachher nur noch knapp wieder herauskamen.

Waren alles spannende Erfahrungen und ich weine immer noch dem Steyr ein wenig nach, aber nur wegen seiner Technik und Robustheit und natürlich dem coolness-Faktor, aber sonst ist es einfach entspannender mit Weinsberg zu reisen und vorgesehene Plätze anzufahren. Das spannenste ist eigentlich nie zu wissen wo es einen unterwegs auf welchen Platz hintreibt weil immer wenn wir uns am späten Nachmittag entscheiden auf Platzsuche zu gehen wird der nächstbeste genommen, kurz angeschaut und für gut befunden. Bisher ging das nur einmal in all den Jahren schief. Stellplätze für Wohnmobile fahren wir nur an zum parken während Besichtigungen oder wenn wir nur eine Nacht Zwischenstopp haben und sonst nix in der Gegend ist. Dann spielt alles keine Rolle weil am Morgen sind wir dann schnell weg, meist frühstücken wir nichtmal auf dem Platz sondern suchen uns unterwegs was schöneres. Womoleben mit viel Zeit ist einfach der Hammer.
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 18:59

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines Know-How

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste